Tagesarchiv für 27. August 2009

RTelenovela

Des Döners dicke Brocken

Donnerstag, den 27. August 2009
Tags: ,

“Hat es geschmeckt?”, fragt der Dönermann. Ich frage zurück: “Ganz ehrlich?” Er nickt. Und ich sage: “Nein, nicht so wirklich.”

Ein sonniger Nachmittag in Neuruppin. In meiner verspäteten Mittagspause wollte ich mal wieder einen neuen Imbiss ausprobieren. Neuruppin hat in der Innenstadt erstaunlich viele.
Nun ja, ich hätte gleich stutzig werden müssen. Als ich ankam, war der Laden dicht. Und das obwohl dransteht: Bis 21 Uhr geöffnet.
Aber ich musste nicht länger warten, da kam der junge Mann angelaufen, öffnete die Tür und bat mich rein.
Ich bestellte einen Döner und Pommes.
Und da hätte ich noch gehen können.

Unter dem Dönerspieß lag schon ein Haufen Fleisch. Das war der Moment, in dem ich dachte: Er wird mir doch nicht den alten Kram in meinen Döner legen?
Er stellte den Grill an, toastete das Brot und begann den Döner aufzufüllen. Mit dem alten Fleisch. Zusätzlich schnitt er noch was vom Spieß ab.
Da hätte ich vielleicht auch noch gehen können.

Ich begann zu essen. Dicke Brocken lagen in dem Döner. Dicke, nicht mehr warme Brocken Fleisch. Und ich hasse dicke Brocken im Döner. Dicke Brocken im Döner sind nämlich eklig.
So begann ich, genau diese dicken Brocken mit der Gabel aus dem Döner zu schmeißen. Viel blieb da nicht übrig.
Die Pommes kamen in der Zwischenzeit auch. Ziemlich hell und labrig.

So blieben am Ende noch ein paar Pommes übrig, die Hälfte vom Döner, nebst Fleischberg auf dem Teller.
Als ich meine ehrliche Meinung zu diesem Essensdesaster verkündete, war der Dönermann bestürzt. Ich erklärte ihm, dass das alte Fleisch besser im Mülleimer landet und sowieso Brocken eher nicht so toll sind. Besser in Streifen.
Ich weiß ja nicht, ob der gute Mann noch neu im Geschäft ist. Mich wird er jedenfalls nicht wiedersehen. Jedenfalls nicht in seinem Laden.

ORA aktuell

Stromausfall in Oranienburgs Zentrum

Donnerstag, den 27. August 2009

Das Zentrum von Oranienburg war am Donnerstagmittag von einem Stromausfall betroffen. Im Gebiet zwischen Kurt-Schumacher-Straße und Bahnhof blieb gegen 13.30 Uhr für eine halbe Stunde der Saft weg.
Ampeln fielen aus, die Post und ein Supermarkt mussten vorübergehend schließen.
Laut einem Sprecher der Stadtwerke war es zu einem fremdverschuldeten Kurzschluss gekommen.

RTZapper

Unter deutschen Dächern: Berlin-Prenzlauer Berg

Donnerstag, den 27. August 2009
Tags: ,

MI 26.08.2009 | 23.35 Uhr | Das Erste

Ich hab’ da mal eine Frage: Wieso produziert eigentlich Radio Bremen für Das Erste einen Beitrag über den Berliner Bezirk Prenzlauer Berg?
Vielleicht kann mir ja das jemand mal erklären?
Ist der rbb nicht mehr zuständig?

RTZapper

Musikantendampfer extra

Donnerstag, den 27. August 2009
Tags: , , ,

MI 26.08.2009 | 20.15 Uhr | rbb

Das klang doch mal romantisch: Schunkelshowmoderator Maxi Arland legt mit seinem Musikantendampfer in Oranienburg an. Warum auch nicht: An der Havel gibt es einiges zu entdecken und die Landesgartenschau ist eine schöne Kulisse für eine Musikshow.

Doch eigentlich hätte der Sendeplatz schon stutzig machen müssen: im Sommerloch mitten in der Woche im rbb statt, wie sonst, im Ersten. Tatsächlich war die Sendung, die dann im rbb lief, so etwas wie Maxis Resterampe. Denn nur Arland spazierte über die überwiegend menschenleere Laga in Oranienburg, alle anderen Beiträge waren schon aufgezeichnet und vielleicht sogar nur Höhepunkte vergangener Sendungen.
Nicole trällerte in einem Zehdenicker Park, Heino stand auf einem Schiff rum, während er irgendein Schlagerschnulz von sich gab. Die Zehdenickerin machen echt was mit. In einem weiteren Einspieler sang Maxi Arland mit einigen Kindern – der Playback-Chor war allerdings größer als die gezeigte Gruppe – einen alten Roy-Black-Song.

Schade, dass die Laga für den rbb offenbar nicht mehr ist als nur eine öde Moderationskulisse für eine lieblos zusammengeschusterte Musikclipshow.
Der als Seemann verkleidete Heino hätte sich doch auch auf unsere schicke Staatsyacht stellen können. Und danach hätten wir ihn ja in eines der Gartenzimmer einsperren können. Da hätten wir alle unseren Spaß gehabt.