RTZapper

Bundesliga-Sonntagsspiele in den Dritten

SO 23.08.2009 | ab 21.45 Uhr | WDR – NDR fernsehen – Bayerisches Fernsehen – hr-Fernsehen – SWR-Fernsehen – SR Fernsehen – rbb

Das Fußball-Bundesligaspiel Wolfsburg gegen Hamburg. Es steht 2:2. Jedenfalls im NDR. Nebenan beim WDR steht es schon 2:3. Ebenso beim Bayerischen Fernsehen. NDR-Zuschauer spielen also besser nicht an der Fernbedienung.

Die ARD hat seit Beginn dieser Bundesligasaison auch die Free-TV-Rechte für die Sonntagsspiele. Nur leider keinen Sendeplatz im Ersten.
Der Sonntagabend ist nämlich voll. Zumindest konnten sich die Intendaten nicht darüber einigen. “Anne Will” und ihre Gäste dürfen auch weiterhin jeden Sonntag umhersülzen. Fußball gibt es erst gegen 23 Uhr in den “Tagesthemen”.
Und vorher in den Dritten Programmen.

Früher war das alles total simpel. Da lief sonntags “Ranissimo” auf Sat.1. Zuletzt waren die Sonntagsspiele im DSF zu sehen. Und jetzt in der ARD. Auf acht verschiedenen Sendern. In acht verschiedenen Sendungen. Und das gleichzeitig.
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Sonntagsspiele der Bundesliga werden tatsächlich achtmal verwurstet. In nahezu gleichzeitig laufenden Sportsendungen.
Im NDR fernsehen der “Sportclub”. Im WDR die “Bundesliga am Sonntag”. Im Bayerischen Fernsehen “Blickpunkt Sport – Die Bundesliga”. Im hr-Fernsehen “heimspiel! Bundesliga”. Im rbb der “Sportplatz”. Im SR-Fernsehen die “Sport-Arena”. Und im SWR-Fernsehen sogar gleich zwei unterschiedliche regionale Sendungen. In Baden-Württemberg “Sport im Dritten” und in Rheinland-Pfalz das “Flutlicht”.
Was für ein Irrsinn! In allen diesen acht (!) Sendungen laufen die gleichen Bilder, teilweise sogar unterschiedlich kommentiert. Wieso war es nicht möglich, für alle Dritten Programme eine Bundesligasendung zu konzipieren? Vielleicht weil sich die ARD mal wieder nicht einigen konnte, wer die Federführung bekommt? Weil der NDR bockig war, dass eventuell der WDR den Vorzug hätte bekommen können.

So hat der Zuschauer heutzutage die Qual der Wahl, auf welchem der acht Sender er die Sonntagsspiele der Bundesliga sehen will. Das gibt es nur in der ARD.

Hits: 24

28 Kommentare zu “Bundesliga-Sonntagsspiele in den Dritten”

  1. RT

    🙂
    Ohje. Als GEZ-Zahler bin ich nicht die Arbeiterwohlfahrt, die Sendungen nur bringt, um die Arbeitsplätze der Leute zu sichern.
    Und dein Argument zu zweitens hat eigentlich mit dem Sonntag nichts zu tun. Im Übrigen kenne ich die Sportschau.

  2. CommanderNOH

    Das ist schön.
    Dann weißt du ja sicher auch, dass man Bundesliga-Rechte nur im Paket erwerben kann – nicht nur die Sonntagsspiele oder nur die Samstagsspiele.

  3. DieWurst1988

    Wieso nicht? war doch letzte Saison auch so. Da liefen die Samstagsspiele in der Sportschau und die Sonntagsspiele im DSF. Das Freitagsspiel wurde glaub ich gar nicht gezeigt, erst Samstag in der Sportschau.

  4. CommanderNOH

    Naja, da gehts ja um Erst- und Zweitverwertungsrechte und so… Das ist ´ne Spur komplizierter… Aber es ist trotzdem nicht so, dass man sagen kann: “Wir wollen nur die Samstag-Spiele kaufen, auf die Begegnungen vom Sonntag verzichten wir.” Gekauft werden muss alles. Was dann gezeigt wird, ist die andere Frage.

  5. RT

    Aber die Erstverwertungsrechte hatte in der vergangenen Saison das DSF und nicht die ARD, wie DieWurst sagt.
    War nicht irgendwie die Rede davon, dass das Paket dieses Mal billuger gewesen war, und die ARD deshalb auch die Sonntagsspiele mitgekauft hat?

  6. JayÖ

    Sicherlich ist es etwas komisch das die ARD die Sonntagsspiele kauft und dann selbst erst spät in den Tagesthemen zeigt. Lag aber an den veränderten Rechtepaketen, da war das dann halt mit dabei. Und verschenken tut man es dann auch nicht 😉
    Zumal wir die spiele jetzt eher zu sehen bekommen als vorher. 21:45 Uhr in den meisten Dritten. Ohne Werbung!
    Somit ist es ja nicht so tragisch für den Zuschauer, eher für DSF, die Zuschauer verlieren und viele Kommentatoren, die Zweitvermarktung haben sie ja aber nocht.
    Unglücklich finde ich nur, das jedes Dritte Programm eine eigene Sendung hat – also die, die Bundesliga zeigen. Da berichten alle von den gleichen SPielen und alle mit anderen Kommentatoren in einer Senderfamilie. Das sind vergeudete Gebühren. Ansonsten ist die Regelung das die ARD die Rechte nun hat für den Zuschauer ja überhaupt kein Nachteil.

  7. RT

    Meine Rede.

  8. CommanderNOH

    Versteh das Problem nachwievor nicht…
    Es gibt einige Sendungen am Samstag und am Sonntag in den 3. Programmen – na und?? Wenn ich Dortmund-Fan bin, schau ich mir die WDR-Sendung an, weil ich weiß, dass dort hauptsächlich mein Verein besprochen wird – und kriege trotzdem noch die Bilder der anderen Spiele zu sehen, nicht weniger ausführlich, früher als sonst und ohne Werbung. Wenn ich Bayern-Fan bin, guck ich halt den BR, bin ich Bremen-Fan guck ich NDR und so weiter… Jeder Fußballfan wird versorgt und je nach Vorliebe und Bedarf krieg ich alles so ausführlich, wie ich will. Ausführlicher als in den Jahren vorher. Was daran schlecht sein soll, erschließt sich mir nicht. Und wer dabei zappt, ist selber schuld. Gibt doch in jeder Sendung alle Spiele und alle Tore. Also bitte…

  9. RT

    Tja, wie gesagt: Ginge es nicht um Fußball wäre das Gebührenverschwendungsgeschrei groß.

  10. CommanderNOH

    Glaub ich nicht. Vorher hat sich auch niemand aufgeregt, dass es so viele verschiedenen Sportsendungen gibt, wo eben noch kein Sonntags-Fußball gezeigt wurde.

    Das sind alles eigenständige Sender mit eigenständigen Nachrichten-, Show- und Sportredaktionen und was weiß ich noch. Warum sollte denn alles von der ARD gelenkt werden?

  11. RT

    Vorher ging es in diesen Sportsendungen ja auch fast ausschließlich um den regionalen Sport.
    Die Nachrichtenredaktionen kümmern sich ja meistens (bis auf BR und MDR) auch nur um die regionalen Nachrichten.

  12. CommanderNOH

    Die Situation ist jetzt nicht viel anders.
    Wenn du sonntags den NDR schaust, wird ausführlicher über das HSV-/Werder-/Wolfsburg-/Hannover-Spiel berichtet als vom Spiel Leverkusen – Mönchengladbach oder so. Zu Gast ist jemand von den Nordklubs, Extra-Berichte gibt es nur von den Nordklubs – aber zu sehen sind eben alle Sonntagsspiele als besonderer Service obendrauf.

  13. RT

    Ja, wir müssen uns jetzt nicht im Kreis drehen. Du bist anderer Meinung als ich. Das wissen wir ja jetzt nun.

Einen Kommentar schreiben: