RTZapper

heute nacht: Neues Design

FR 17.07.2009 | 0.05 Uhr (Sa.) | ZDF

Das neue ZDF-Nachrichtenstudio hat 30 Millionen Euro gekostet. Klar, dass da am Ende kein Geld mehr für einen Vorspann da war. Der Vorspann besteht nur noch aus einer Kamerafahrt zum Moderator und einer Stimme, die sagt, was wir denn gerade sehen. Die Titelmusik ist wischwaschi, klingt wie ein verunglückter Klingelton.

Willkommen auf dem Raumschiff “heute”! Es besteht aus einem gewaltigen Newsdesk, wo irgendwo im Nirgendwo ein bis zwei Leute in einem grünen Raum rumstehen. Oder auch mal rumlaufen. In “heute nacht” steht die Moderatorin davor – was den Raumschiff-Eindruck noch verstärkt.
Das neue Design von “heute” und Co. ist mehr als nur gewöhnungsbedürftig. Es ist einerseits durch das helle Blau recht kalt, andererseits durch durchs Bild rauschende Linien unruhig.

Wozu muss beispielsweise Claus Kleber im “heute journal” zu einem Interview an eine andere Stelle seines Tisches laufen? Und warum kann er das nicht während des vorher laufenden Beitrages? Und warum muss er den letzten Eintrag sitzend vor dem Tisch ansagen? Das sieht nicht nur dämlich aus, ist auch total unsinnig.

Auch sind die Schriftarten nur mäßig schön. Weiß auf Orange in den Bauchbinden hat man so auch noch nicht gesehen. Und das zu Recht. Überhaupt wirken die Grafiken hinter den Moderatoren – wenn es denn überhaupt Grafiken gibt – zu klein. Auch das Zoomen in den Beitrag ist anstrengend. Einfache, gern auch weiche Schnitte machen es auch.

Ganz ehrlich: Ich brauche keine virtuellen Nachrichtenstudios. Ich sehe keinen Mehrwert darin, wenn Claus Kleber sich plötzlich umdreht und zu einem virtuellen Wasweißichwas latscht. Für mich muss auch niemand ständig in einen anderen Winkel des Studios laufen, um einen dynamischen Eindruck zu machen. Ich will einfach nur eine ordentliche Nachrichtensendung sehen – ganz ohne Computer-Schnickschnack, der nur vom Eigentlichen ablenkt.

Ich war sowieso immer mehr ein Fan der Nachrichten des Ersten. Daran wird sich mit dem neuen ZDF-Nachrichtendesign nichts ändern.

Hits: 81

11 Kommentare zu “heute nacht: Neues Design”

  1. Sentinel2003

    ich bin auch schon seit Jahren SEher der tagesschau! Auch ich werde nicht durch die Neuen Nachrichten des zdf die tagesschau “verlassen”!

    Was mir übrigens gleich in den ersten SEkunden aufgefgallen ist, daß dieser RIESIGE Tisch einfach alles erschlägt!

  2. RT

    Stimmt. In dem Zusammenhang gefällt mir im “Fernsehlexikon” schon die Überschrift: http://www.fernsehlexikon.de/6561/das-zdf-bringt-seine-nachrichtensprecher-ganz-klein-raus/

  3. Wolpers

    gewöhnungsbedürftig:

    Das hört man häufiger. Und ich würde behaupten: Eine Sendung, die von den Zuschauern verlangt, dass sie sich an sie gewöhnen müssen, ist eigentlich im Kern gescheitert. Wenn es richtig läuft, kann der Zuschauer ohne jegliche Eingewöhnungsphase sofort einsteigen.

    Der Zuschauer darf sich nicht an eine Sendung anpassen müssen, die Sendung muss sich an den Zuschauer angepasst haben. Besonders bei einem Sender, der JAHRZEHNTE Erfahrungen in Sachen Nachrichten hat. Wenn man das nicht auf die Reihe kriegt…

  4. RT

    Na ja, gewöhnen muss man sich aber meistens. Ist ja beim Zeitungslayout auch oft so.
    Ich fand zB das Vorgängerdesign der heutigen “Tagesschau” anfangs auch doof, später hat sich das gebessert.

  5. Sentinel2003

    Ich hatte die ganzen letzten Jahrzehnte nie das Problem mich an die NEUE tagesschau zu gewöhnen, die sich ja auch öfters etwas verändert hat….obwohl momentan die Kollegen von allen Nachrichtensendungen schon etwas steif wirken…..aber der tagesschautisch gefällt mir um längen besser, als das riesige “Schlachtschiff des zdf…..

  6. FamTschiep

    Bei der Tagesschau hatte ich Probleme, das Tagesschaudesign finde ich heute auch nicht so prickelnd.

  7. gzsz-fan

    Ich finds auch nicht so toll. 🙂
    Da gefällt mir so ein normales, klassisches Studio von “RTLAktuell” & Co. besser.

  8. Hypermensch

    Ich hab die heute-Nachrichten gestern leider nicht sehen können, aber im Internet konnte man frühzeitig ein paar Testvideos sehen, in denen das neue Design und die Funktionen vorgestellt werden, und das hat mir eigentlich recht gut gefallen.
    Zusammenhänge erklären, das ist, was das ZDF will, und das finde ich eine gute Idee. Natürlich kann man darüber streiten, ob man dafür so ein 30 Millionen-Studio bauen muss, gewiss soll es auch zu Prestige und Seriösitäts-Zwecken dienen als lediglich dafür, Nachrichten und Sachverhalten anschaulich zu präsentieren.
    Die Frage ist, ob Letzerer Punkt durch den ganzen “High-Tech-Kram” in Mitleidenschaft gezogen wird, und mehr die Spielerei im Mittelpunkt steht als die Inhalte.

  9. DominikZ

    @gzsz-fan: Hat RTL aktuell denn nicht auch ein virtuelles Nachrichtenstudio?!

  10. c7wfl

    Nun wollte das ZDF mit dem neuen Studio auch gerade junge Zuschauer an sich binden. Daran hätten sie vielleicht denken müssen, dass die Jugend heute auch viele sehr konservative Ansichten hat und das Design so für viele der 15-25 jährigen zu modern ist.

    Gewöhnungsbedürftig ist es, klar. Die Optik mit dem Tresen der so wirkt als wäre er 50 Meter lang ist großspurig. Aber insgesamt sehr schick.

    Unklar ist mir die Unteraufteilung der Weltkarte, manche Bereiche liegen nochmal höher als andere.

  11. RT

    @Dominik/gzsz-fan: Genau, das Studio von RTL ist genauso virtuell wie das des ZDF.

Einen Kommentar schreiben: