RTZapper

Kommissar Rex: Chinesische Schatten

DO 16.07.2009 | 20.15 Uhr | ZDF

Früher hatte “Kommissar Rex” mal Charme. Mit Wiener Schmäh lösten die Kommissare mit dem Hund ihre Fälle. Und Rex bekam seine Wurstsemmel.
Doch dann wechselten die Ermittler mehrmals, die Quoten sanken, und der ORF und Sat.1 entschlossen sich, die Serie einzustellen.

Doch nun ist Rex zurück. Allerdings musste er dafür von Wien nach Rom ziehen. Die Wiederholungen bei der italienischen RAI laufen so gut, dass sich der Sender entschloss, neue Folgen von “Kommissar Rex” zu drehen. In Deutschland laufen die Folgen seit der vergangenen Woche im ZDF, heute lief Folge 2, “Chinesische Schatten”.
Doch der Rom-Rex funktioniert nicht so richtig. Die Serie hat ihren Charme verloren. Die Ermittler bleiben blass, die Handlung ist seltsam plump-witzig, die Synchronisation mitunter unterirdisch.
Manchmal ist es vielleicht doch besser, Mythen ruhen zu lassen, als sie krampfhaft fortsetzen zu wollen.

Es heißt, die Neuauflage von Rex war in Italien nur mäßig erfolgreich. Das wäre nun wirklich kein Wunder.

Hits: 100

6 Kommentare zu “Kommissar Rex: Chinesische Schatten”

  1. CommanderNOH

    “Kommissar Rex” ein Mythos? Halte ich für stark übertrieben. Es war zu Glanzzeiten eine äußerst erfolgreiche Serie – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  2. Worpsweder Typ

    “Kult” würde wahrscheinlich besser passen.
    Ich mochte die Serie damals nicht und heute auch nicht. Aber ich kenn viele, die damals total darauf abgegangen sind.

  3. White Lily

    Dem kann ich mich anschließen.

  4. David

    Die Quoten sind ja dramatisch eingebrochen.. von 5,5 auf 3,4 Mio!
    Über 2 Millionen Zuschauer innerhalb einer Woche futsch, das tut ja fast schon weh, und sagt wohl einiges über die Neuauflage der Serie aus..

  5. schnecke245

    “die Synchronisation mitunter unterirdisch”

    oh ja, leider

  6. Merlin

    Gut 30 Millionen Euro kostete dem ZDF, ähhh dem Gebührenzahler das neue Nachrichtenstudio auf dem Lerchenberg in Mainz.

    Bei der hohen Summe blieb für die Synchro der neuen Serie “Kommissar Rex” wohl nicht mehr viel Geld übrig. Die Qualität ist so unterirdisch, dass man am liebsten gleich abschalten würde. Viele Stimmen passen überhaupt nicht zur dargestellten Person und die eigentliche Qualität schwangt zwischen mäßig und ganz schlecht.

    Erinnerungen an billigen Porno Synchros werden wach.

    Da hat sich das ZDF wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Mit bekannten Sprechern die ihr Handwerk verstehen, hätte die Serie ein ordentliches Plus erfahren. So verkommt Rex zu einer billigen 08/15 Serie.

    Viele Grüße

    Chris

Einen Kommentar schreiben: