Tagesarchiv für 4. Juni 2009

RTelenovela

Mein BMW und ich (1): Lampenspektakel

Donnerstag, den 4. Juni 2009
Tags: , , ,

Ich fand es ja eigentlich eine lustige Überschrift, als ich die “BMW-Status-Info reloaded” hier reinschrieb. Doch die Realität hat mich überholt und mich daran erinnert, dass Traditionen nicht vergessen werden sollten – stattdessen müssen sie wiederbelebt und weitergeführt werden.
Nun habe ich also wieder einen BMW, nun gehen sie also wieder los, die kleinen Macken und Auffälligkeiten.
Und dabei ist die Airbagleuchte wahrscheinlich noch das kleinste Problem – wahrscheinlich muss ein Kabel neu verlötet werden. Oder so. Inzwischen brennt auch die Motorleuchte, die zwar nicht besagt, dass der Motor bald tot ist, aber dass die Abgaswerte momentan erhöht sind.

Gestern kam dann noch eine dritte Leuchte hinzu – das Waschwasser war alle. Was seltsam war, denn eigentlich war das Auto gerade in der Durchsicht. Oder war es nur eine Ansicht?
An der Tankstelle in Hennigsdorf jedenfalls kaufte ich 4 Liter Scheibenwasser, füllte es ein und fuhr los. Am Abend, als ich in Potsdam Richtung Berlin aufbrach, das Gleiche: Wieder die Lampe.
Das konnte ja nun nicht sein, ich glaube nun endgültig an einen Elektronikfehler. In Berlin sah ich in den Motor und traute meinen Augen nicht: Der Wassertank war so gut wie leer. Irgendwo muss das Zeug also auslaufen. Ein Tier?
Heute sahen wir uns das noch mal genauer an und stellten fest, dass die Dichtung nicht abdichtet. Es suppt raus. Es tropft raus. Es läuft raus. Da muss was getan werden. Auch das Klappern, das beim fahren zu hören ist, kommt von dort, weil irgendein Plastikteil am Tank runterhängt.
Es ist also einiges zu tun. Wobei aber auch zu sagen ist: Er fährt. Und das auch ganz gut.
Dennoch: Meine Autohändlerin bekommt morgen Besuch.

Und weil das alles so schön ist, gibt es nicht nur diese neue Serie. Auch sie kehrt nun zurück: die früher so beliebte BMW-Status-Info mit eigener Seite.

Hits: 18

RTZapper

Erwachsen auf Probe

Donnerstag, den 4. Juni 2009
Tags: ,

MI 03.06.2009 | 20.15 Uhr | RTL

Der Wirbel um “Erwachsen auf Probe”, der RTL-Dokusoap, in der Teenies für ein paar Tage Leihbabys betreuen, war groß. Nun sind die ersten beiden Folgen gelaufen – und ich bin erschüttert.
Nicht darüber, dass Kleinkinder in die Hände fremder Jugendlicher gelegt werden, unter ständiger Beobachtung von Eltern, Experten, Fernsehteams. Was mir sehr viel öfter den Mund offen stehen ließ, waren die Jugendlichen selbst. Unfähig einkaufen zu gehen, Zoff schon beim Abwasch und Rauchen trotz (künstlichen) Babybauchs.

Elvir (17) ist nach einem Tag Arbeit in der Autowäsche so dermaßen fertig, dass er bei bestem Willen nicht mehr arbeiten gehen kann. Der arme Junge.
Lila beschwert sich über ihren Freund Sebastian, der immer besser sein wolle als sie – inklusive besser aussehen. Sie überlege, ob sie nicht gleich die Rollen tauschen sollten. Wahrscheinlich ahnt sie schon was – er kommt auch noch drauf.
Mario hat schon 15 Anzeigen wegen Diebstahl und Körperverletzung bekommen. Seine Freundin Anji sei genau die richtige für ihn, weil sie sich so gut im Haushalt macht. Geht’s noch? In welchem Jahrzehnt ist der Typ denn hängengeblieben?
So ist es viel mehr bestürzend, auf welchem Niveau sich viele Jugendliche zu bewegen scheinen. Auch wenn RTL hier in der Auswahl vielleicht nachgeholfen hat – es klang nicht so, als ob sie angeekelt ein Drehbuch nachgespielt haben.

Ach ja, und die Babys? So viel Werbung bekam RTL schließlich schon lange nicht mehr. Denn viele, viele Leute haben sich sehr, sehr aufgeregt. Schon im Vorfeld. Als sie die RTL-Sendung noch gar nicht gesehen haben. Wegen der Babys, die gefährdet seien.
Angesichts der Superüberwachung (und weil die ganze Schose sowieso schon längst im Kasten ist) kann eine Gefährdung der Kinder wohl ausgeschlossen werden. Obwohl – als Elvir die Probekindpuppe beim Schlafen unter sich begrub – nun ja… zum Glück war es nur die Puppe.

Ärgerlich ist “Erwachsen auf Probe” durchaus. Aber nicht aus dem Grund, weshalb zig Kinder schützen wollende Verbände die Sendung verbieten wollten. Ärgerlich ist sie viel mehr, weil weniger die Babys, sondern viel mehr die Jugendlichen durch den Kakao gezogen werden. Andererseits befinden sich aber auch auf einem Level, das Sorgen bereitet, weil einem auf der Straße immer mehr von solchen tumben Menschen entgegenkommen.

Hits: 16

RTelenovela

Traumtagebuch (59): Elton, Simon und ich auf der Comedystreet

Donnerstag, den 4. Juni 2009
Tags: , ,

(58) -> 21.5.2009

Toll, was sich ProSieben für einen Aufwand macht: Die zeigen zwar gerade Wiederholungen von “Elton vs. Simon” und “Comedystreet”, wollen den Zuschauern aber dennoch Neues bieten. So werden deshalb einige neue Szenen dazwischen gefügt. Und ich bin bei den Dreharbeiten dabei – mehr oder weniger freiwillig. Zumindest sehe beobachte ich Simon Gosejohann dabei, wie er gerade Passanten verarscht. Eine PR-Frau erzählt mir zwischendurch die PR-Strategie des Senders, dass man sich ja nicht vorwerfen lassen wolle, im Sommer nur alte Konserven zu senden. im Hintergrund steht Elton und stimmt der Frau zu.

An sich ist der Traum nicht so spektakulär. Im Fieber- und Kopfschmerzwahn habe ich kurz vorm Einschlafen die beiden oben genannten Comedysendungen gesehen (und ich finde sie beide lustig!).
Das seltsame an dem Traum war, dass ich im traum lange drüber nachgedacht habe, ob ich das nun träumen würde oder nicht.
Lange lag ich in einem Dämmerzustand im Bett und war der Überzeugung, dass ich das nicht geträumt habe. Irgendwann wurde ich aber doch richtig wach – und mir war klar: Es war doch ein Traum. Und ich ging mir erst mal eine Kopfschmerztablette einwerfen…

Hits: 24