RTelenovela

BMW-Status-Info reloaded

Vor drei Jahren, am 16. Juni 2006, endete meine BMW-Ära. Und damals war ich traurig, obwohl mir das Auto, ein ehemaliger Polizeiwagen werkstatttechnisch viel Kummer bereitet hatte. Irgendwas war damals immer. Nicht umsonst gab es auf der Vorläuferseite dieses Blogs eine Rubrik mit dem Namen “BMW-Status-Info”.
Es könnte sein, dass es bald “BMW-Status-Info reloaded” gibt. Was ich aber nicht hoffen will.

Der Mazda jedenfalls ist Geschichte.
Nein, nein, ich hab ihn nicht geschrottet. Ich habe ihn verkauft, in Zahlung gegeben.
Immer mal wieder habe ich beim Autohändler Ausschau gehalten, was da so an Autos rumsteht, bin im vergangenen Sommer sogar mit einem Probe gefahren.

Ich bin in einer BMW-Familie groß geworden. Es gibt nicht viel, was auf mich abfärbte – die Liebe zum BMW aber auf jeden Fall.
Und seit heute gehöre ich wieder dazu. Ich habe Abschied genommen von meinem Mazda. In den vergangenen Jahren hat er mich viele zehntausend Kilometer von A nach B und zurück gebracht. Aber ein Mazda ist eben kein BMW.

Schon seit rund zwei Wochen läuft das Kaufverfahren: Probefahrt, eine Kaufentscheidung treffen, Vertrag unterschreiben, Werkstatt und Ummeldung – es zog sich alles hin. Doch jetzt ist er meiner.
Dass er eigentlich schon im abwrackfähigen Alter ist – nun ja. Er sieht zumindest nicht so aus. und was Neueres kann ich mir noch nicht leisten.
Ich wünsch mir allzeit gute Fahrt.

PS, Status-Info: Ich brauche noch ein CD-Radio.

Hits: 221

13 Kommentare zu “BMW-Status-Info reloaded”

  1. tomtesk

    Mazda 626 – ich erinnere mich dunkel …

  2. RT

    Brauchst du ja jetzt nicht mehr. Jetzt ist BMW 316 das Zauberwort.

  3. Der Bruder

    CD-Radio: http://cgi.ebay.de/Kenwood-CD-MP3-Aux-In-Radio-Tuner-Set-BMW-E46-3er-E-46_W0QQitemZ250400250909QQcmdZViewItemQQptZCE_Auto_Hi_Fi_Autoradios?hash=item3a4d049c1d&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318%7C301%3A1%7C293%3A1%7C294%3A50

  4. RT

    Aber du weißt, das Ding muss mir dann jemand einbauen – und vor allem vor dem 14. Juni. 😉

  5. tomtesk

    Ja nee, den hatten wir ungefähr bis zu dem Zeitpunkt, als du darauf umgestiegen bist, also den Mazda 😛

  6. RT

    Ah, und jetzt?

  7. tomtesk

    ‘nen Spanier 🙂

  8. RT

    Ich kann mir gut vorstellen, dass so ein Abstieg schwer verkraftbar ist… 😉

  9. tomtesk

    Bitte! Das kann doch kein Abstieg sein, wenn selbst die Nationalen (siehe ab 1:22), die eigentlich deutsche Wertarbeit bevorzugen sollten, eher einen Seat als einen Opel, BMW oder Mercedes fahren

  10. RT

    Gerade dann! 😉

  11. tomtesk

    Willst du etwa damit sagen … die … die … Nationalen … die R … E … P seien … ich wage es kaum auszusprechen … hätten keine Ahnung von Autos? Ich meine klar, die haben keine Ahnung von nichts, aber Wissen um Autos ist doch eigentlich die letzte Bastion leicht verdaulichen Wissens in der sich auch solche Menschen auskennen können!

    Also ich meine das jetzt lediglich in Bezug auf Zahlenspielereien, nicht dass man behauptet, ich würde Kfz-Mechaniker in irgendeiner Weise abkanzeln …

  12. RT

    Na ja, im Spot siehst du doch, wie wichtig ihnen deutsche Wertarbeit ist. Nichts. 🙂 Und das ist noch lange nicht der einzige Grund, warum die unwählbar sind…

  13. RTiesler.de » Blog Archive » Mein BMW und ich (1): Lampenspektakel

    […] Ich fand es ja eigentlich eine lustige Überschrift, als ich die “BMW-Status-Info reloaded” hier reinschrieb. Doch die Realität hat mich überholt und mich daran erinnert, dass Traditionen nicht vergessen werden sollten – stattdessen müssen sie wiederbelebt und weitergeführt werden. Nun habe ich also wieder einen BMW, nun gehen sie also wieder los, die kleinen Macken und Auffälligkeiten. Und dabei ist die Airbagleuchte wahrscheinlich noch das kleinste Problem – wahrscheinlich muss ein Kabel neu verlötet werden. Oder so. Inzwischen brennt auch die Motorleuchte, die zwar nicht besagt, dass der Motor bald tot ist, aber dass die Abgaswerte momentan erhöht sind. […]

Einen Kommentar schreiben: