Tagesarchiv für 15. April 2009

aRTikel

Die meisten blinken nicht

Mittwoch, den 15. April 2009
Tags: ,

Verkehr: Am Kreisel in der Poststraße in Falkensee verhalten sich viele Fahrer falsch
MAZ Falkensee, 15.4.2009

FALKENSEE
Blinken oder nicht blinken? Das ist die große Frage am Kreisverkehr in der Falkenseer Poststraße – und mehr als die Hälfte der Verkehrsteilnehmer beantwortet sie falsch. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer zufälligen Beobachtung. Autofahrer, die mit ihrem Wagen von der Bahnhofstraße in Richtung Hansastraße unterwegs sind, sind anscheinend verunsichert oder aber falsch informiert. Denn ohne Weiteres ist es möglich, auch geradeaus durch den Kreisel zu rollen – blinken sei nicht nötig, denken wohl die meisten.
Die MAZ legte sich auf die Lauer und beobachtete eine Stunde lang den Feierabendverkehr auf der Poststraße. In dieser Zeit rollten 327 Fahrzeuge von der Kreuzung an der Bahnhofstraße zur Hansastraße. Und tatsächlich: Nur 157 von ihnen, das sind 48 Prozent, blinkten nach rechts, so wie es die Vorschrift besagt. 170-mal (52 Prozent) blieb der Richtungsanzeiger aus.
Reinhard Schaal, Fahrschullehrer in Falkensee, bringt es auf den Punkt: „Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr muss immer geblinkt werden“, sagt er. „Es gilt auf jeden Fall als Rechtsabbiegen, auch wenn der Verkehr in Wirklichkeit geradeaus rollt.“
Selbst die Straße querende Fußgänger auf der Poststraße haben Vortritt, wenn die Autos, Motorräder und Lkw den Kreisel verlassen.
Die MAZ wagte auf der Westseite des Kreisels den Selbstversuch – zu Fuß über die Poststraße. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Fußgänger gehen als zweiter Sieger über den Damm. Weder der ältere Herr im grauen Audi noch die junge Dame im dunklen Golf und der Schlipsträger im schwarzen Mercedes nahmen den unmotorisierten Verkehrsteilnehmer zur Kenntnis, rauschten an ihm vorbei.
Fahrschullehrer Schaal kennt das: „Die meisten Leute akzeptieren diesen Kreisverkehr an der Poststraße stadtauswärts aber nicht als solchen.“ Er merke das oft bei seinen Fahrschülern. „Sie sind irritiert, wenn ich sage, dass sie an der zweiten Ausfahrt rechts raus fahren sollen“, sagt der Fahrlehrer. „Das könnte sogar eine echte Prüfungsfalle sein.“
Aber auch das richtige Blinken kann zum Problem werden. Autofahrer, die aus der Scharenbergstraße kommen, sind oft über die zu früh blinkenden Autos im Kreisel irritiert, wenn sie an der Scharenbergstraße vorbei auf die Hansastraße abbiegen. Günter Siegert vom Falkenseer Tiefbauamt kennt die Situation, weiß aber auch keinen Ausweg. „Das ist nicht zu verhindern, dass an der Stelle zu früh geblinkt wird“, sagt er. Unfälle habe es an der Stelle jedoch noch keine gegeben.
Auch die Kritik am Standort des Kreisels weist Günter Siegert zurück: „Wir hatten keine Möglichkeit, ihn an eine andere Stelle zu verschieben, da wir Rücksicht auf die Gebäude nehmen mussten“, erklärt er.