RTelenovela

Volojahre (17): Das perfekte Volodinner

(16) -> 29.3.2009

Alle zwei bis drei Wochen treffen sich die Mitglieder unseres Volojahrgangs bei einem von uns zum gemütlichen Abend mit Speis, Trank, Erfahrungsaustausch, Klatsch und Tratsch.
Gestern führte uns unser Weg nach Berlin-Schöneberg in eine der schicken Straßen mit den verdammt alten, mondänen Altbauten mit seinen verschnörkelten Fassaden. Eine wahnsinnige Kulisse, ein toller Ort zum Wohnen.
Alex setzte echte Maßstäbe, die uns blass werden ließen – was unsere Volodinner angeht zumindest. Salat, selbstgemachte Gnocchis und Apfelstrudel. Ein nahezu perfektes Volodinner. Nur die Täfelchen mit den Bewertungszahlen fehlten am Ende.
Wahrscheinlich bin ich als nächster dran, dann muss die Volobande nach Oranienburg kommen. Mal sehen, was ich dann auftischen werde.
Unterdessen treibt natürlich auch uns die Wirtschaftskrise um. Denn auch im Medienbereich liegt einiges im Argen. Die letzte Meldung war die aus Passau, wie die Volos noch vor Arbeitsbeginn allesamt wieder entlassen wurden – aus finanziellen Gründen. Da wird einem schon mal mulmig.

Hits: 1761

Ein Kommentar zu “Volojahre (17): Das perfekte Volodinner”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Volojahre (18): Abschied von Falkensee - diesmal wohl für länger

    […] (17) -> 30.3.2009 […]

Einen Kommentar schreiben: