RTelenovela

Volojahre (15): Liebe Politiker, darf ich mal aufs Klo?

(14) -> 24.3.2009

Das ist nicht überall so, aber wenn die Gemeindevertreter von Brieselang tagen, dann warten vor der Tür des Sitzungssaals tatsächlich viele Leute, um der Veranstaltung beiwohnen zu dürfen.
Der erste Teil der Sitzung war jedoch nicht öffentlich. Und wer während dieser Zeit mal ein dringendes Bedürfnis hatte, der musste warten. Denn die Toilette im Flur des Rathausgebäudes war leider verschlossen. Die Öffentlichkeit hatte sich gefälligst zusammen zu nehmen und sich jenes Bedürfnis zu verkneifen.
Natürlich gibt es aber eine Toilette im Rathaus. Dieser Bereich geht jedoch direkt vom Sitzungssaal ab. Das bedeutet nicht nur, dass man während der Sitzung genau weiß, wer gerade mal wieder aufs Klo muss. Das heißt auch, dass der Bedürfnisbürger während der nichtöffentlichen Sitzung an der Saaltür zu klopfen hat, reingeht und drum bitten muss, das Klo benutzen zu dürfen. Brieselangs Politiker werden dazu sicherlich nicht nein sagen – obwohl die nichtöffentliche Sitzung dadurch ein Stück weit öffentlich wird -, aber ein bisschen unangehm ist dieser Vorgang dann doch.
Vielleicht kann das ja mal geändert werden.

Hits: 46

Ein Kommentar zu “Volojahre (15): Liebe Politiker, darf ich mal aufs Klo?”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Volojahre (16): Erlebnispark im Nirgendwo

    […] (15) -> 27.3.2009 […]

Einen Kommentar schreiben: