RTelenovela

Die Glätte stört mich gar nicht mal so, aber…

Oranienburg lag heute Morgen erneut unter einer dicken Schneedecke. Der Winter hat uns voll im Griff.
Das allein stört mich eigentlich nicht. Auch nicht, dass die Straßen nicht ganz so frei sind, wie sonst. Was mich viel mehr stört: das Auto vor der Fahrt vom Schnee zu befreien. Ich hasse es.
Erst muss der ganze Schnee von den Scheiben und (vorbildlicherweise) von der Motorhaube und vom Dach. Dann noch die Eisschicht von der Frontscheibe. Und, ach ja, dann noch versuchen, die vereisten Scheibenwischer startklar zu machen. Letzteres gelingt mir leider nicht so wirklich. Die Scheibenwischer wischen nicht, sie rutschen mehr über die Scheibe, lassen das Wischwasser und den Dreck aber links liegen.
Das vermisse ich seit meinem Umzug: meine Garage für den Winter.
Mein Glück war, dass heute Morgen auf meiner Fahrt zur Arbeit herrlicher Sonnenschein herrschte. Da ich aber trotzdem knapp dran war, schaffte ich es sogar bei dieser Witterung, in Börnicke den festen Blitzer kennengelernt zu haben. Die B273 ab der A24 war nämlich gut geräumt. Das allerdings änderte sich ab Weinberg-Waldsiedlung, da war die Bundesstraße plötzlich nur noch eine glatte Fläche.
Das sind die Wintertücken. Aber wenn die Scheiben frei sind, ist das alles kein Drama.
Und Nauen im Sonnenschein mit Schnee auf den Wegen und Grünflächen ist ein echter Traum.

8 Kommentare zu “Die Glätte stört mich gar nicht mal so, aber…”

  1. tomtesk

    Positiv denken, Junge! Immerhin fährt es :-)

  2. RT

    Na toll. DAS Thema hatte ich gerade verdrängt…

  3. Der Bruder

    Ein Batterieumbau steht noch an…

  4. RT

    Stimmt, wurde von letztes Wochenende verschoben.

  5. tomtesk

    Ich hab da so ein Talent, was das Aufreißen von alten Wunden angeht ;-)

  6. RT

    Und wie sieht es mit dem Verarzten der selbigen aus?

  7. tomtesk

    Da bin ich wie Dr. House: das sollen die machen, die es nicht können und daran solange üben, bis sie es können um dann die nächsten Übenden ranzulassen. Ne, das war Eckart von Hirschhausen…

  8. RT

    Aaaah ja…

Einen Kommentar schreiben: