Tagesarchiv für 7. Februar 2009

RTZapper

Schillerstraße: Die Einrichtungsprofis

Samstag, den 7. Februar 2009
Tags:

FR 06.02.2009 | 20.15 Uhr | Sat.1

Wenn eine Serie nach mehr als eineinhalb Jahren neu startet und dazu noch mit einem neuen Hauptdarsteller, dann ist Skepsis angesagt.
Jürgen Vogel ist der neue Mieter in der Schillerstraße von Sat.1 und löste damit Cordula Stratmann ab. Und nach zwei Folgen steht fest: Die Serie hat unglaublich dazugewonnen. Jürgen Vogel macht einen großartigen Job, ist locker, witzig und frech. Die Regieanweisungen, die er von Meike tatzig ins Ohr geflüstert bekommt, setzt er einfallsreich um – und, wenn nötig auch dauerhaft.
Auch Ilka Bessin, bekannter als Cindy aus Marzahn, stieß zum Schullerstraßenteam dazu. Und es ist schön zu sehen, dass Ilka auch ohne Cindy witzig ist. Ihr trockener, auch selbstironischer Humor passt wunderbar.
Dazu in den ersten beiden Folgen Oliver Pocher, der einiges einstecken musste, sowie der etwas dödelige Maddin Schneider, die das ganze perfekt abrundeten.
Wenn es so weitergeht wie in den ersten beiden der neuen Folgen, dann hat die “Schillerstraße” auch in ihrem zweiten Leben gute Chancen, ein langlebiger Hit zu werden.

Hits: 76

RTelenovela

Frohnau: Das Ende eines Ost-West-Symbols

Samstag, den 7. Februar 2009
Tags: , , , , ,

Besonders für uns Ossis ein ziemlich emotionales Ereignis: Am morgigen Sonntag um 13 Uhr wird in Berlin-Frohnau ein Stück Ost-West-Geschichte in die Luft gesprengt. Der Funkturm Frohnau hat ausgedient.
Zu DDR-Zeiten sorgte der 358 Meter hohe Turm (das höchste Gebäude in West-Berlin, nun nach dem Fernsehturm auf dem Alex das zweithöchste von Berlin) für die Telefonverbindungen von Berlin in die Bundesrepublik und zurück. Rund die Hälfte aller Telefonverbindungen nach Westdeutschland gingen über diesen Turm.
Aber der Turm hat noch eine ganze andere Bedeutung. Er war das sichtbare Tor in den Westen, von ganz Oberhavel aus. Stand ich als Kind zu Hause in Oranienburg auf der Straße vor unserem Haus, konnte ich im Dunkeln den Turm blinken sehen. Und ich wusste: Da ist der Westen. Unweit des Turms, in Hermsdorf, haben Verwandte von uns gewohnt.
Das Blinken des hohen Turms war noch von weitem sehr gut zu sehen. Selbst von Neuholland aus, noch einmal eine halbe Stunde von Oranienburg entfernt, ist der Turm zu sehen. Donnerstag kam ich auf der Landstraße aus Schönwalde-Dorf im Havelland – und habe den Turm blinken sehen.
Noch heute ist dieses Bauwerk eine Erinnerung an die Zeit vor dem Mauerfall im Jahr 1989.
Vielen Menschen geht das so. Mal abgesehen davon, dass es auch so ein Ereignis ist, wenn ein so hoher Turm gesprengt wird, viele der 10000 erwarteten Schlustigen in Frohnau und Hohen Neuendorf werden sicherlich viele Erinnerungen im Kopf haben, wenn der Turm morgen fällt.

Hits: 140

RTelenovela

Traumtagebuch (54): Voll ins Auge

Samstag, den 7. Februar 2009
Tags:

(53) -> 30.12.2008

Kurzer Traum mit überraschendem Ende: Ich stehe vor einer Tür, die mit einem Mal aufgerissen wird. Sie kommt mir entgegen.
Ich wache schlagartig auf, weil ich mir mit einem Finger direkt aufs untere Augenlid gehauen habe.
Schmerz lass nach! So kann man sich mit Träumen in der Einschlafphase auch selbst verstümmeln…

Hits: 98

RTZapper

TV Spielfilmtoday XXLdigital

Samstag, den 7. Februar 2009
Tags: , , , , , , ,

4/2009 | TV Spielfilm | TV Spielfilm XXL | TV Today | TV Today digital

Was ist nur aus unserer vielfältigen Programmpresse geworden? Die Springerblätter Funk Uhr und Bildwoche sehen im Programmteil nahezu identisch aus, auch die Hörzu hat dort die gleichen Inhalte. Findet die Funk Uhr einen Film toll, ist das bei Hörzu und Bildwoche nicht anders.
Neuer Tiefpunkt: Wer die neueste Ausgabe der TV Today digital aufschlägt, hat in Wirklichkeit die TV Spielfilm XXL in der Hand. Die Inhalte sind identisch, 100%ig. Nur das Cover ist ein anderes. Wozu es die TV Today digital überhaupt noch gibt, ist unklar.
Zumal die Inhalte der TV Spielfilm XXL widerum die gleichen sind wie in der regulären TV Spielfilm. Und die TV Today widerum hat zwar im Heft ein anderes Layout, aber auch hier gleichen sich die Inhalte mit denen der TV Spielfilm.
Vier Hefte, ein Inhalt. Vielleicht auch ein Indiz der Wirtschaftskrise, gleichzeitig aber auch eine Verarschung der Leser.

Hits: 114