Tagesarchiv für 16. Januar 2009

RTZapper

Loveparade in Bochum fällt aus

Freitag, den 16. Januar 2009
Tags: , , ,

FR 16.01.2009 | Märkische Allgemeine

Mist. Der Bochumer Hauptbahnhof ist ja dann doch ziemlich klein. Jedenfalls zu klein für Hunderttausende Menschen, die tanzen wollen. Und blöd auch, dass das erst jetzt auffällt.
Die Loveparade 2009 wird nicht stattfinden, wie die Märkische Allgemeine heute schreibt. Die Kapazitäten von Bochum würden nicht ausreichen für so viele Menschen.
Halten wir also fest: Die Metropole Ruhr bekommt die Loveparade nicht gestemmt. Was umso peinlicher ist, weil noch bis zum vergangenen Jahr die ach so tolle Infrastruktur der Region gerühmt wurde. Jetzt stellt man fest, dass – huch – Bochum viel zu klein ist und bekommt angeblich keinen Ersatz mehr auf die Reihe. Auch kein anderer “Ortsteil” der riiiiiesigen Metropole Ruhr scheint in der Lage zu sein, das Event zu sich zu holen.
In Berlin wäre das jedenfalls nicht passiert. Da gab es auch oft Zoff, die Loveparade stand auch dort zigmal auf der Kippe. Aber eine komplette Absage im Januar? Wie unflexibel sind die denn in der Metropole Ruhr? Ist wohl doch eher Posemuckel.

Hits: 35

ORA aktuell

2010: Musical über Louise

Freitag, den 16. Januar 2009
Tags: ,

Eine Zeitreise in die Vergangenheit: Das verspricht das Musical über Louise-Henriette von Oranien, an dem Rolf-Peter Büttner derzeit arbeitet. Der 60-jährige Oranienburger sorgte mit “Yomo” an der Musikschule Hennigsdorf für Furore. Dort soll 2010 auch das neue Stück “Luise” gezeigt werden.
Luise, ein Mädchen von heute, trifft darin auf Louise, die Kurfürstin, die im 17. Jahrhundert in Oranienburg lebte.
Die Proben beginnen im Herbst.

Hits: 28

RTZapper

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!: Der schööööne Peter Bond

Freitag, den 16. Januar 2009
Tags: ,

DO 15.01.2009 | 22.15 Uhr | RTL

Peter Bond. Der schöne Peter Bond. Ein echter Reißer, findet jedenfalls Peter Bond.
Bevor er im Dschungelknast von RTL landete, kannte den überhaupt noch jemand? Ist das eigentlich noch die heutige Fernsehgeneration? Weiß von der heutigen Jugend noch irgendeiner, was das “Glücksrad” war? Peter Bond war der freundliche Schleimer von Sat.1 zu einer Zeit, als die Gewinnshow täglich bis zu 7 Millionen Zuschauer hatte. Dass Margarethe Schreinemakers in ihrer Talkshow dann seine Pornofilmvergangenheit ausgraben musste, war ihm kaum peinlich. Auch seine Zeit als unfassbar erfolgreicher FDP-Politiker.
Noch heute hat er viele, viele Fans. Glaubt Peter Bond. Deshalb wird er auch nun schon zum dritten Mal zur Dschungelprüfung gehen. Weil: Die Fans wollen ihn sehen. Sie mögen ihn. Glaubt Peter Bond.
Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder leidet Peter Bond unter Realitätsverlust und glaubt, dass ihn die Leute total mögen. Oder Peter Bond ist der humorvollste Typ im Camp, der sich selbstironisch auf die Schippe nimmt: Der Schönling, dem jedes Versagen verziehen wird.
Als Bond jedoch meinte, er habe das Dschungelcamp bisher noch nie gesehen, war klar: Er glaubt wirklich daran, dass er der Hit ist, der schööööne Peter Bond.
Andererseits: Ohne ihn wäre die aktuelle Staffel nur halb so aufregend. Denn ansonsten würde ja eher gepflegte Langeweile herrschen. Also: Danke an Sonja und Dirk für die gewohnt herrlichen Kommentare. Und eben auch an den Peter. Den schöööönen Peter Bond.

Hits: 47

RTZapper

N24 Nachrichten: Flugzeug im New Yorker Hudson

Freitag, den 16. Januar 2009
Tags: , ,

DO 15.01.2009 | 22.00 Uhr | N24

Eigentlich sendet der Nachrichtensender, der stundenweise sogar mal Nachrichten sendet, am Abend gerne seine abgenudelten Dokus. Vom Flugzeugbau zum Beispiel. Oder Filme über das Dritte Reich. Oder was über Kräne und große Autos.
Das ist es natürlich doof, wenn am Abend etwas Bedeutendes passiert. Da muss dann der Hans-Hermann-Gockel eine Sonderschicht einlegen.
Flugzeugabsturz in New York. Klar, dass da die Gedanken an den 11. September kommen. Diesmal stürzte eine Maschine – und das ist tatsächlich spektakulär – in den Hudson River. Opfer gab es glücklicherweise keine.
Live-Nachrichten und keine Dokus. Die Umstellung ist da natürlich schwierig für die N24-Leute. Und die bestellte Werbung kann man da natürlich auch nicht abschalten.
So warb also TUIfly mit dem Slogan “Willkommen an Bord” während der Livebilder aus New York vom abgestürzten Flugzeug.
Geschmacklos? Dämlich? Unflexibel? Nein, alles zusammen. N24 eben: Wo Nachrichten am Abend irgendwie nicht so richtig ins Programm passen.

Mehr dazu bei Stefan Niggemeier. Hier gibt es auch Screenshots.

Hits: 20