aRTikel

Eine blöde Mütze und zwei Stars

Kino: Havelgrundschüler trafen Schauspieler

MAZ Oranienburg, 29.11.2008

ORANIENBURG
Großer Trubel am Donnerstagmittag im Oranienburger Filmpalast: 153 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse der Havelschule sahen im Rahmen der Schulkinowochen den deutschen Kinderfilm „Blöde Mütze“. Doch mit dem Abspann war die Veranstaltung längst noch nicht zu Ende. Hauptdarsteller Johann Hillmann und Schauspielerin Inga Busch waren im Kinosaal anwesend, um mit den Zuschauern über das Gesehene zu sprechen. In „Blöde Mütze“ geht es um Martin, der nach einem Umzug in einer neuen Umgebung klarkommen muss. Der Film gewann in den vergangenen Monaten einige Preise.
Die Kinder im Saal hatten danach viele Fragen, so zum Beispiel, ob denn Hauptdarsteller Johann Hillmann schon mehr Erfahrung in Sachen Liebe hat als Martin im Film. „Ich bin ja inzwischen schon ein wenig älter“, antwortete der 14-Jährige grinsend. „Ich muss jetzt ein bisschen rumprollen: Ich hatte insgesamt schon fünf Freundinnen.“ Eine Aussage, die für Gejohle im Saal sorgte.
Inga Busch, die schon in „Alles auf Zucker“ und „Rosa Roth“ mitspielte und als Nächstes im Film „Zwerg Nase“, heute ab 12.03 Uhr im Ersten, zu sehen ist, erzählte von den Vorbereitungen: „Das lief sehr gut. Während der Castings konnte ich mich schon meiner Filmtochter annähern.“ Die Dreharbeiten zu „Blöde Mütze“ seien ein „totales Vergnügen“ gewesen. „Ich war auch sehr begeistert vom Drehbuch“, erzählte sie weiter. Die Havelgrundschüler hatten danach noch Gelegenheit, einige Preise zu gewinnen.
Für Jürgen Bretschneider vom Filmernst-Büro sind die Schulkinowochen bisher ein voller Erfolg. „Die Veranstaltungen in Oranienburg und Hennigsdorf waren gut besucht“, sagte er. Landesweit haben in diesem Jahr bereits rund 10 000 daran teilgenommen.

Hits: 4926

Einen Kommentar schreiben: