Tagesarchiv für 20. November 2008

RTZapper

DWDL: Gottschalks Millionengewinn und der Sperrfrist-Irrsinn

Donnerstag, den 20. November 2008
Tags: , ,

DO 20.11.2008 | DWDL.de

Ganz toll, DWDL! Der Internet-Mediendienst verriet seinen Lesern unter der Überschrift “Gottschalks Millionengewinn und der Sperrfrist-Irrsinn” lange vor 23.15 Uhr, was eigentlich erst um 23.15 Uhr bekannt war: dass Thomas Gottschalk bei der Promi-Ausgabe von “Wer wird Millionär?” (RTL) die Million abräumt.
DWDL tut ganz aufgeregt. Das böse RTL habe die Nachricht schon am Nachmittag rausgegeben, damit die Zeitungen die Meldung schon morgen veröffentlichen können.
DWDL brach die Sperrfrist – “aus gutem Grund”, wie der Mediendienst schreibt. Der Leser suchte vergebens nach dem guten Grund. Stattdessen fand er nur hämische Bemerkungen, dass ja die Zeitung völlig überholt sei, ein Modell von gestern. Großes Unverständnis, dass die RTL-PR-Abteilung dieses überholte Medium so unterstützt. Und: In ersten Druckauflagen würden die Zeitungen das Ergebnis ja auch schon vor Sendungsende rausposaunen.
Was DWDL ignoriert: Die wenigsten Internetbenutzer stießen bisher auf die Nachricht. Die hatten diese Zeitung bisher allermeistens nicht in der Hand. Wer sich in der Werbepause bei DWDL zwischendurch informieren wollte, erfuhr also etwas, was er noch gar nicht erfahren wollte.
Selbst wenn die Internetversionen der Zeitungen auch schon vorab berichtet haben sollen: Das eigentlich bis heute seriöse DWDL hätte das nicht nötig gehabt.
Ganz toll, DWDL! Ein ärgerliches, peinliches Eigentor. Aus gutem Grund? Nein. Aus völliger Überheblichkeit.

Hits: 109

RTelenovela

Die Schneefront kommt

Donnerstag, den 20. November 2008
Tags: , , , ,

Morgen soll der Winter kommen. Im Laufe des Tages ist schon seit Tagen Schnee angekündigt.
Ungünstig. Denn morgen will ich eigentlich zu meiner Tante nach Meitze in die Wedemark fahren. Davor geht es nach Berlin zum Inforadio. Und alles mit dem Auto.
Dürfte also ein spannender Tag werden.
Vielleicht wird das die aktuelle Telekom-Werbung wahr, wo die Leute wegen des Schnees in ihren Autos festsitzen und eine Frau von zu Hause aus per Telefon tröstet.
Nun ja, ich lasse mein Handy eingeschaltet…

Hits: 120

RT im Kino

Palermo Shooting

Donnerstag, den 20. November 2008

Sein Leben ist voller Stress und Hektik: Finn (Campino) ist Fotograf in Düsseldorf und immer auf Achse. Fotoshootings, Partys, Autogramme geben, Ausstellungen vorbereiten. Er findet kaum noch Ruhe. Und wenn doch plagen ihn irrwitzige Träume.
Alles ändert sich, als er gerade noch so dem Tod von der Schippe springt. Fast wäre es um ihn geschehen. Jetzt will Finn alles ändern: Nach einem Termin in Palermo beschließt, erstmal dort zu bleiben. Einfach mal abschalten. Doch die Träume und Ängste holen ihn auch dort wieder ein.
Im neuen Film von Wim Wenders geht es um das Leben und den Tod. Und fast weiß man gar nicht, ob das Leben oder Tod diesen Film dominiert. Ein Mann sinniert über das, was er tut in seinem Leben. Und über das, was er gern möchte, was er gern noch tun will.
Die “Tote Hose” Campino hat Wim Wenders für die Hauptrolle engagiert. Campino macht seine Sache sehr gut, für die manchmal etwas hölzernen, unfreiwillig komischen Texte, kann er recht wenig.
An sich beschäftigt sich Wenders mit einem nicht unspannenden Thema. Aber wenn doch der Film nur nicht nur verschwurbelt daher kommen würde! Minutenlanges Sinnieren, Traumsequenzen, verschlüsselte Botschaften – auf die Dauer wirkt das ein bisschen ermüdend. Auf der anderen Seite gibt es schöne Bilder aus Palermo und mitunter sehr gut ausgewählte Musik. Aber die entschädigen nicht für den Rest.

5/10

Hits: 116