RTZapper

Olympia live: George W. Bush

SO 10.08.2008 | 3.55 Uhr (Mo.) | Das Erste

Er ist wahrscheinlich der größte Olympia-Fan. Jeden Tag sitzt er in der Halle bei den olympischen Schwimmwettbewerben, winkt voller Begeisterung und schwenkt Fahnen. George W. Bush fühlt sich wohl in Peking. Hier kann der US-Präsident kann entspannt sein und die Seele baumeln lassen. Wahlkampf hat er auch keinen vor sich, seine Amtszeit neigt sich dem Ende zu. Was will man also mehr?
Ein deutscher Politiker hat sich jedenfalls auf diese Weise noch nicht in Peking vor die Kamera gesetzt – wenn man mal von Ex-Kanzler Schröder absieht. Vielleicht haben Angela und Co. ja Angst, dass die Leute sehen könnten, dass sie in China total gut drauf sind und gerade mal nicht an die Menschenrechte und die Diktatur denken. Man mag ja von Schorsch Dabbeljuh halten, was man will: Diese Lockerheit macht was her, finde ich.

Hits: 59

4 Kommentare zu “Olympia live: George W. Bush”

  1. lustmolchin

    Professionelle Henker vertragen sich ganz gut. Konkurrenz gibt es in diesem Business nicht. Würde mich nicht wundern, wenn Georgie zu Studienzwecken bei einer Hinrichtungsshow in einem chinesischen Stadion teilnimmt. LG Emma

  2. RT

    Inzwischen scheint er ja auch wieder daheim zu sein – vorhin gabs ne PK zur Georgien-Krise.

  3. Hal5000

    was heißt hier professioneller Henker, der Mann ist auch nicht mehr als der Spielball der Lobbyisten. Um einen ganzen Staat zu führen oder irgendwelche Entscheidungen zu treffen fehlt ihm doch die geistige Kapazität…

  4. RT

    Stimmt, Lobbyisten spielen eine sehr große Rolle. Ist ja in einigen Belangen in deutschland nicht anders.

Einen Kommentar schreiben: