RTZapper

Autoball-EM 2008

FR 06.06.2008 | 20.15 Uhr | ProSieben

Nach “Schlag den Raab” die nächste Mammutshow bei ProSieben: Auch die Autoball-EM dauerte annähernd fünf Stunden, davon mehr als eine Stunde überzogen. Vorbei die Zeiten, als Thomas Gottschalk den Überziehungsrekord hielt. Das kann Raab inzwischen locker überbieten.
Ich glaube, ich hab bei dem Psudosportevent irgendwas nicht mitbekommen. Stur redete der Kommentator von Mannschaften, die gegeneinander antreten. Von den Deutschen, den Österreichern, den Italienern. Dabei bestand das “Team” nur aus einer Person. Okay, und dem Auto.
Alle nahmen die Sache schrecklich ernst, was hin und wieder schon ein wenig grotesk wirkte. Da spielte Deutschland gegen Österreich – und es wirkte wie ein großer Staatsakt. Dabei ging es nur um einen großen Ball, zwei Tore und zwei Autos.
Spaß gemacht hat es trotzdem, auch wenn man durchaus über eine Straffung des Konzeptes nachdenken könnte – fünf Stunden sind lang. Eindeutig.

Hits: 24

Einen Kommentar schreiben: