RTelenovela

Traumtagebuch (48): Falschparker

(47) -> 20.4.2008

Ich komme mit Nico vor unserer Schule an. Um dort zum Hintereingang zu gelangen, muss man eine Art Feldweg entlanglaufen (nicht in Wirklichkeit). Ein schmaler Weg, eine Schneise in einer hohen Wiese.
Am Rand des Weges sind viele Autos geparkt. Ich stelle mein Auto ziemlich weit vorn ab. Wir laufen vor. Auf dem Schulhof steht Barbara Schöneberger auf einer großen Wiese und singt ihren “Danke”-Song an die Männer. Die Schüler hören ihr zu.
Dann schließe ich mein Fahrrad mit einer dicken Kette an ein anderes an. Regine kommt und fragt mich, was ich denn da machen würde. Ich antworte, dass ich es doch irgendwo anschließen müsse.
Ich blicke zurück. Alle Autos in der Wegschneise haben ein Knöllchen bekommen. Nico fragt, ob er das Auto besser wegfahren solle. Wir rennen hin. Plötzlich fällt mir ein, dass ich meine Schlüssel vergessen habe. Ich renne zurück.
Auf der Bühne singt die Schöneberger noch immer, inzwischen aber nur vor 3 Leuten – die Stunde hat angefangen…

Hits: 145

2 Kommentare zu “Traumtagebuch (48): Falschparker”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Traumtagebuch (49): Der Einmarch der Blauuniformierten

    […] -> 21.4.2008 […]

  2. RTiesler.de » Blog Archive » Traumtagebuch (49): Der Einmarsch der Blauuniformierten

    […] -> 21.4.2008 […]

Einen Kommentar schreiben: