Tagesarchiv für 1. Dezember 2007

ORA aktuell

TSV-Trainer: Bewährungsstrafe

Samstag, den 1. Dezember 2007
Tags:

Zwei Jahre auf Bewährung: Das ist die Strafe die das Neuruppiner Landgericht gegen den ehemaligen Vorsitzenden des Turn- und Sportvereins Oranienburg, Jörg S., verhängte. Eine Gefängnisstrafe sei nicht nötig, so das Gericht. S. habe bereits sein Lebenswerk verloren, seinen Job und seinen guten Ruf. Bestraft wird er wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen.

Hits: 97

ORA aktuell

Diskussion um Runge-Ausbau

Samstag, den 1. Dezember 2007
Tags: , ,

Der Ausbau des Runge-Gymnasiums solle noch einmal auf den Prüfstand. Das forderten Politiker aus dem Mühlenbecker Land und Glienicke in einem Brief an Oberhavel-Landrat Schröter. Verwiesen wird auf das geplante private Mosaikgymnasium in Oranienburg. Die Frage sei, ob der Ausbau von “Runges” überhaupt noch notwendig sei.

Hits: 71

RTelenovela

Huch, schon wieder Advent!

Samstag, den 1. Dezember 2007
Tags: ,

Die Vorweihnachtszeit kommt jetzt mit aller Macht. Und das, obwohl wir noch nicht mal den 1. Advent gefeiert haben.
dennoch bummelten wir heute in Berlin schon über die ersten Weihnachtsmärkte.
Auf dem “Berliner Weihnachtsmarkt” auf dem Schlossplatz herrscht eine seltsame Atmosphäre. er liegt direkt neben dem Knochengerüst, der mal den “Palast der Republik” darstellte. Schreie hallen über den Platz. Erlebnissüchtige Weihnachtsmarktbesucher lassen sich von einem Turm stürzen. Durch die enge Bebauung auf allen Seiten des Platzes schallt es ziemlich laut. Eine gewöhnungsbedürftige Geräuschkulisse.
In den “Potsdamer Platz Arcaden” wird einem das Weihnachtsfest regelrecht um die Ohren (oder besser Augen) geknallt. Man kann es auch übertreiben mit dem Schmücken. An sich sind ja Tannenbäume, -zweige und -ringe ja ganz nett. Aber wenn man sich wegen gefühlter 1337 Glühlämpchen nicht mehr sieht, ist das leider eher protzig und aufdringlich als schön. Zumal als Brillenträger das Seherlebnis nicht das schönste ist. Manchmal ist weniger eben doch mehr.
Gleich morgen geht es weihnachtlich weiter: das Weihnachtskonzert der Musikschule Hennigsdorf steht auf dem Programm. Wie gesagt – noch vor dem 1. Advent. Aber vielleicht schaffen die es ja, mich aufs Fest einzustimmen.

Hits: 78