RTelenovela

Happy Herrentag 2007

Mit Christi Himmelfahrt können die wenigsten anfangen. Ist doch der Herrentag, was auch sonst? Der Tag, an dem sich die Männer zusammenrotten, um zu trinken (gut, das machen sie öfter) und vielleicht auch Rad zu fahren.
Die große Truppe, die vor McDonald’s am Oranienburger Bahnhof die Stühle umherschmissens sowie Papier und Flaschen auf dem ganzen Platz verteilten, hatten jedenfalls schon am frühen Nachmittag ihren Spaß – und einen hohen Pegel.

Aber auch die Damen hatten heute Spaß. Rückfahrt in der S-Bahn aus Berlin. Am Gesundbrunnen stiegen drei junge Frauen zu. Offenbar kamen sie aus dem Kino und haben den Tanzfilm “Stomp The Yard” gesehen. Eine von ihnen hatte von der schrääcklichen Kamera totaaale Koopfschmerzen bekooommen. Äächt nicht aaushaaalten! Oh ja. Wie auch ihre Art zu sprechen – als ob Anke Engelke wieder mal “Rocky’s Popsofa” vorführt. Oder wie ein leicht tuckiger Mann. Ein wenig anstregend. Auch den Feiertag fand sie anstrengend. In Brandenburg soll der Tag ja “Herrentag” heißen. Lustig, diese Leute da in der doofen Provinz, die sie wahrscheinlich nie besucht (Und in Berlin ist die Bezeichnung “Herrentag” unbekannt?). Jetzt gäbe es ja auch ein Lied über Mecklenburg-Vorpommern. Dabei lächelt sie verächtlich. Da sei ja noch weniger los als in diesem Brandenburg. Ihre beiden Freundinnen stimmen ihr zu. In Wittenau steigen zwei von ihnen aus. Rechtzeitig, bevor die Bahn ein paar Stationen später die Berliner Stadtgrenze erreicht.

Hits: 128

Einen Kommentar schreiben: