Tagesarchiv für 2. Mai 2007

RTZapper

Der Blick aufs Wetter

Mittwoch, den 2. Mai 2007
Tags: ,

DI 01.05.2007, 2.58 Uhr (Mi.), MDR Info

Was ziehe ich morgen an? Das ist eine Frage, die natürlich auch vom Wetterbericht abhängig ist. Sagt der, dass es am nächsten Tag kühl wird, zieht man sich noch eine Jacke an. Soll es warm werden, reicht ein T-Shirt.
Der Wetterbericht von MDR Info war nicht wirklich hilfreich. Eine Temperatur zwischen 15 und 25 Grad wurde dort vermeldet. 15 Grad reichen nicht für ein T-Shirt, aber 25 Grad sind schon relativ warm.
Wem also nutzen solche unpräzisen Angaben?

Hits: 79

RTelenovela

Traumtagebuch (16): Mit dem Fahrrad zur Uni

Mittwoch, den 2. Mai 2007
Tags: ,

Es ist 6.48 Uhr und ich habe tatsächlich vor, zur Uni zu fahren. Mit dem Fahrrad! Allerdings scheint mein Ziel in Wirklichkeit meine alte Schule zu sein, die ja mit dem Fahrrad ganz gut zu erreichen ist.
Ich gehe zur Garage, doch mein Fahrrad ist nicht da. Ich erinnere mich, dass ich es gestern auf dem Grundstück meines Bruders abgestellt habe (das muss wohl ein früherer Traum gewesen sein – oder ich habe es irgendwann in der selben Nacht geträumt). Also mache ich mich auf den Weg zu ihm, sind ja nur ein paar Häuser weiter.
Seltsam: Auf unserer Terrasse steht ein Auto (dabei ist die dafür viel zu klein). Die Freundin meines Bruders (Ich weiß nichts von einer neuen Freundin – und die Frau im Auto war nicht die alte) sitzt drin und macht einen gestressten Eindruck. Ich laufe zur Gartentür und drehe mich um. Sie parkt gerade aus und schrammt fast an die Hauswand. Ich lasse vorsichtshalber die Gartentür offen (Weder auf unseren Gartenweg noch durch die Gartentür würde in Wirklichkeit ein Auto passen).
Ich laufe in Richtung Bahndamm, bei den Nachbarn T. steht die Haustür offen, bei Familie Z. ist Baulärm zu hören.
Als ich vor der Gartentür meines Bruders stehe, drehe ich mich noch mal um. Mein Bruder steht vor unserer Gartentür und lacht laut. Die Frau im Auto muss irgendwo gegengefahren sein.
Gleichzeitig fällt mir ein, dass ich sowohl Brieftasche, als auch Fahrradschlüssel zu Hause vergessen habe. Das Fahrrad lehnt an der Hauswand. Ich müsste das Rad also bis nach hause tragen, um es abschließen zu können.
Ich beschließe, wohl doch lieber mit dem Auto zur Uni (Schule) zu fahren. Und dann, dass ich eigentlich ganz lassen könnte…

Und dann wache ich auf.

Hits: 81

RT im Kino

Spider-Man 3

Mittwoch, den 2. Mai 2007

Endlich kann er seinen Ruhm auch genießen: Peter Parker (Tobey Maguire) alias Spider-Man. Von den Leuten wird er gefeiert und nun soll er sogar Ehrenbürger seiner Stadt werden. Außerdem will er Mary Jane (Kirsten Dunst) fragen, ob sie ihn heiraten will. Läuft also alles super.
Na ja, fast. Denn im dritten Teil der “Spider-Man”-Reihe hat der Comicheld mit insgesamt vier Gegnern zu kämpfen. Auch mit sich selbst, denn nachdem sich sein neuer Anzug schwarz verfärbt, kommen Parkers Schattenseiten hervor. Aus dem Guten wird ein Böser. Es scheint, als würde er alles verlieren.
Nach dem etwas schwächeren zweiten Teil dreht Regisseur Sam Reimi noch mal richtig auf. Actionszenen, bei denen einem der Atem stockt. Spannende Geschichten und Wendungen. Dazu noch eine Prise Herzschmerz und Humor. Und schon ist das Filmerlebnis perfekt.
Tobey Maguire wird wohl für eine eventuelle Dortsetzung nicht zur Verfügung stehen. Aber wer Teil 3 gesehen hat, kommt zu dem Schluss: Eigentlich ist auch alles gesagt.

-> 5/5

Hits: 104

RTelenovela

Traumtagebuch (15): Vorhang zu!

Mittwoch, den 2. Mai 2007
Tags: , , , , ,

-> 25.3.2007

Ich bin in einem großen Kinosaal, neben mir sitzen meine Eltern. Das Licht geht aus, die Werbung beginnt – und der Vorhang geht wieder zu und das Licht wieder an. Muss wohl eine technische Panne gewesen sein.
Nach einiger Zeit, geht das Licht wieder aus, die Werbung beginnt wieder – und erneut geht der Vorhang zu und das Licht wieder an. Gemurmel im Kino. Ich rufe laut, wann denn der Mist endlich behoben sei.
Nachdem die Prozedur zum dritten Mal stattfand, stehen alle auf und verlassen langsam den Saal. Mein Vater meint, dass wir jetzt das Geld wiederholen würden.
Durch diverse Flure kommen wir letztlich nach draußen. Die Gegend erinnert mich ein wenig an Heidelberg und das Neckar-Ufer. Aber wir sind in Hamburg. Und wir wollen immer noch unser Geld. Dazu müssen wir jetzt über einen anderen Eingang.
Über lauter steile Treppen gehts runter. Und dann sogar eine Leiter. Im Hintergrund meint Marcel, dass wir doch schon mal hier gewesen seien. Ich stimme zu: und zwar mit dem… wie hieß er noch? Der Typ, der in Speyer wohnte (oder immer noch wohnt). Ich wusste im Traum, wen ich meine – und auch jetzt – aber mir fällt tatsächlich der Name nicht ein.
Schließlich kommen wir in einen Flur. Hier stehen lauter 80er-Jahre-Promis rum. Tilli Breidenbach (spielte Lydia Nolte in der “Lindenstraße”) ist ganz nervös, als sie Annemarie Wendl (“Else Kling”) begegnet und muss an der Bar erstmal einen Schnaps trinken. Auf einer Treppe steht Schauspieler Stephan Orlac (spielte Eberhard in “Die Wichrts von nebenan”) und spricht mit seiner Begleitung über eine neue Serie (im Traum nannte er auch den Namen dieser Serie, die es in den 80ern tatsächlich gab, aber jetzt erinnere ich mich nicht mehr dran).
Dann wachte ich auf.

Hits: 236