Tagesarchiv für 16. April 2007

RTZapper

Werbung: Zum Stanglwirt

Montag, den 16. April 2007
Tags: ,

MO 16.04.2007, 21.29 Uhr, Super RTL

Deutschland hat darauf gewartet! Viele Jahre lang. Aber endlich ist es so weit! Peter Steiners “Zum Stanglwirt” ist endlich auf DVD erhältlich! Die Rentner dieser Republik atmen auf. Endlich hat das Leben wieder einen Sinn.
Aber ach! Die DVDs sind nicht im Handel erhältlich, sondern nur im Versandshop. Und die Alten wissen ja sowieso nicht, was DVDs normalerweise kosten, da kann man ja ruhig ein wenig mehr verlangen.
Zwei Folgen von “Zum Stanglwirt” zum sagenhaften Preis von 19.95 Euro! Und jetzt der Hammer!! Jetzt sogar verbilligt für nur (festhalten!!) 14,95 Euro!! Und es kommt noch besser: Für diese 14,95 Euro gibt es sogar noch eine zweite “Stanglwirt”-DVD obendrauf. Kostenlos!!
Sie sind so nobel, da bei diesem Versandhandel! Da muss Omma doch zugreifen! Ist doch spottbillig!
Spottbillig? 14,95 Euro für zwei plus zwei Folgen der Steiner-Comedy? Wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen. Eine Folge dauert nämlich nur 25 Minuten. Eine DVD beinhaltet also gerade mal 50 läppische Minuten. Das wird weder in der Werbung (gesehen bei Super RTL), noch auf der Internetseite verraten, was übrigens nicht gerade zur Seriosität beiträgt.
Auch nicht die 4,99 Euro Porto! Blanker Wucher!
Halten wir fest: 19,94 Euro für 100 Minuten Uralt-Material mit Peter Steiner.
Na ja, mit den Alten kann man es ja machen. Schämt euch!

Hits: 84

RTZapper

Ahornallee

Montag, den 16. April 2007
Tags:

MO 16.04.2007, 17.00 Uhr, RTL

RTL seift seine Zuschauer nun viermal täglich ein. Zu “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, “Unter uns”, “Alles was zählt” gesellt sich seit heute die “Ahornallee”, die RTL-Version der “Lindenstraße”. Auch ein großes Haus. Nur, dass hier alle stinkend reich und arrogant sind. Und die Kulissen noch steriler, die Texte noch hölzerner und die meisten Schauspieler unterirdisch sind. Klischees bis zum Abwinken. Reiche Zicken, schnippische Ehefrauen, prollige Fuzzies, pubertäre Weiber, ein rüpelhafter Sohn. Es ist zum Haare raufen.
Und eine Verschollene taucht wieder auf: “Star Search”-Gewinnerin Florence-Joy Büttner darf in der “Ahornallee” zwar (noch) nicht singen, hat aber immerhin einen Job gefunden. Sie ist erstaunlicherweise noch einer der besseren Parts in der Serie.
RTL hat bisher immer durchgehalten, wenn es um seine Serien geht. Verzichtbar ist das Ganze trotzdem – aber immer noch besser als der Pseudo-Doku- und Gerichtsscheiß.

Hits: 94

ORA aktuell

Unglückspilot aus Oranienburg

Montag, den 16. April 2007

Der 26-jährige Pilot Christian S., der in der vergangenen Woche in der Schweiz bei dem Absturz eines Tornado-Flugzeuges ums Leben gekommen ist, kam aus Oranienburg. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist unterdessen noch nicht geklärt.

Hits: 80

RTZapper

BBC Exclusiv: Der Untergang der Welt

Montag, den 16. April 2007
Tags: , , , , ,

SO 15.04.2007, 23.00 Uhr, VOX

Katastrophenalarm in Berlin und Umgebung: Ein riesiger Asteroit hat Kurs in Richtung Erde genommen und soll etwa 30 Kilometer nördlich von Berlin einschlagen.
30 Kilometer nördlich von Berlin? Das sind wir! Das ist die Umgebung von Oranienburg und Gransee. Der Asteroit knallt genau bei uns rein. Gute Nacht! 500 Meter lang soll das Teil sein.
Dringlichkeitssitzungen, Notfallpläne. Die USA hat beantragt, dass Atomraketen zum Einsatz kommen sollen, um den himmelskörper zur Explosion zu bringen.
Unterdessen ist Berlin bereits wie ausgestorben. Im Bahnhof Friedrichstraße fährt der letzte Regionalexpress – ins beschauliche Eisenhüttenstadt. Weitere werden nicht halten.
Und dann kommt es zum Knall – die ersten kleineren Asteroiden treffen auf Berlin. Das Regierungsviertel geht in die Luft. Auch der große Brocken landet nicht bei uns, sondern ebenfalls mitten in Berlin. Es wird mit Millionen Toten gerechnet. Die Infrastruktur bricht zusammen.
Berlin gibt es nicht mehr. Oranienburg, die gute alte Heimat, wird sicherlich auch nur noch Schutt und Asche sein.
Horror!
Aber keine Realität. Nur eine BBC-Doku, die am Abend bei VOX lief. Anhand mehrerer Szenarien wurde der Weltuntergang veranschaulicht. Alles nur Spiel! Möge Oberhavel auch weiterhin verschont bleiben!

Hits: 137

RTZapper

Tagesthemen: Journalistenprügel in Russland

Montag, den 16. April 2007
Tags: , ,

SO 15.04.2007, 22.45 Uhr, Das Erste

Was ist eigentlich in Russland los? Da werden Demonstranten in St. Petersburg niedergeprügelt und festgenommen, weil sie gegen die russische Politik protestieren. Auch Journalisten wurde angegriffen, darunter ein Kamerateam der ARD. Das berichteten die “Tagesthemen” heute Abend.
Das erinnert stark an die Zeiten der DDR, wo Polizei und Stasi alles und jeden festgenommen hat, der nicht nach Parteilinie ausgerichtet war. Ähnliches sehen wir nun aus Russland.
Und die Reaktionen im Ausland? Scheinen bei Null zu liegen. Niemand, der dem Putin mal klar seine Meinung sagt. Selbst die Deutschen, die es wahrlich besser wissen müssen, mischen sich nicht ein.
Erschütternd, beschämend, traurig.

Hits: 84

RTZapper

Die Bourne Verschwörung

Montag, den 16. April 2007
Tags: , , ,

SO 15.04.2007, 20.15 Uhr, RTL

Berlin liegt mitten in Russland, ist gewissermaßen ein Stadtteil von Moskau. Zu der Erkenntnis konnte beim “Bourne-Ultimatum” kommen. Dass weite Teile der Verfolgungsjagd nicht in der russischen, sondern in der deutschen Hauptstadt gedreht wurden, ist ja bekannt.
Dennoch: Beim zweiten Mal ist es sehr spannend, mal genauer hinzusehen: Wo donnert Bourne denn überall lang?
Beim “Café Moskau” liegt es ja fast nahe, dass es in Moskau liegt – ebenso die Karl-Marx-Allee, die tatsächlich ziemlich ostig aussieht. Weiter ging’s zur Leipziger Straße, wo im Hintergrund das Ebbinghaus-Gebäude zu sehen, das demnächst abgerissen werden soll. Auch der Hausvogteiplatz liegt in Russland.
Wer es nicht wusste oder sich in Berlin nicht auskennt, würde dennoch nicht drauf kommen. Überall waren russische Schriftzüge zu lesen. In mühevoller Kleinarbeit wurde ein Supermarkt mit russischen Produkten aufgefüllt (es gibt hierfür sogar eine extra Firma, die so etwas ausstattet). Autos, Busse und Bahnen, die es so in Berlin nicht gibt.
Oft waren die Einstellungen sowieso dermaßen kurz, dass Berlin gar nicht groß erkennbar war.
Auf jeden Fall ein sehr spannender Aspekt dieses Films.

Hits: 95