RT im Kino

Die wilden Hühner und die Liebe

Cornelia Funke ist im Kino momentan sehr gut vertreten – gerade erst lief “Hände weg von Mississippi” an. Und jetzt sind auch die wilden Hühner zurück.
“Die wilden Hühner und die Liebe” basiert auf den fünften Band der Romanreihe.
Und das mit der Liebe ist nun wirklich nicht einfach. Jungs kommen ins Spiel – und Mädchen auch. Ja, genau, Mädchen! Wilma (Jette Hering) steht auf Frauen. Für die wilden Hühner eine Zerreißprobe! Auch auf Sprotte (Michelle von Treuberg) kommen neue Zeiten zu, als plötzlich ihr Vater (Thomas Kretschmann) vor der Tür steht…
Es gibt Stellen im Film, da ist er ganz schrecklich bemüht, unseren jungen leutenh etwas beizubringen – über Liebe und zwischenmenschliche Beziehungen. Leider wirkt das ziemlich verkrampft und aufdringlich. Auch wenn das Anliegen natürlich ein Gutes ist. Auch ist dem zweiten Hühner-Film ein wenig die Lockerheit abhanden gekommen, die bei Teil 1 noch so erfrischend war.
Mit an Bord ist wieder Veronika Ferres als getresste, aber gutmütige Mama, Jessica Schwarz hat mehrere Miniauftritte und Benno Fürmann einen Miniminiminiauftritt…

->> 3/5

Hits: 170

2 Kommentare zu “Die wilden Hühner und die Liebe”

  1. JoJo

    Der Film ist wirklcih sau cool! Müst ihr euch unbedingt ansehen!!!! Ausserdem sieht Jeremy Mockridge (fred), echt total süß aus!!!!Obwohl ich wohl warscheinlich eine der Ältesten bin die bei den wilden Hühnern im Kino sitzt^^

  2. RTiesler.de » Blog Archive » Die wilden Hühner und das Leben

    […] Teil 2 -> 5.4.2007 […]

Einen Kommentar schreiben: