Tagesarchiv für 16. März 2007

RT im Kino

Mitten ins Herz – Ein Song für dich

Freitag, den 16. März 2007

Lange ists her: In den 80ern war Alex Fletcher (Hugh Grant) mit der Band Pop! erfolgreich. Jetzt tingelt er auf Kirmesplätzen und singt für in die Jahre gekommene Damen. Songs geschrieben hat er schon lange nicht mehr. Doch jetzt kommt seine Chance: Popdiva Cora Corman (Haley Bennett) will, dass er einen Song für sie schreibt. Doch allein kann er das nicht – und er bleibt auch nicht lange allein. Pflanzenpflegerin Sophie Fisher (Drew Barrymore) kann zwar keine Pflanzen pflegen – aber hat Ahnung von Lyrik!
Wer “Mitten ins Herz – Ein Song für dich” sieht, bekommt eine Ahnung davon, wie es den abgehalfterten 80er-Jahre-Popstars heute geht. Ein Musiker, der sich gerade so über Wasser hält – von Hugh Grant mit allen Facetten dargestellt. Immerhin singt und tanzt er in dieser hin und wieder auch tragischen Komödie. Dazu noch Drew Barrymore, die allein durch ihr Lächeln die Männer in ihren Bann zieht.
Nicht der beste Liebesfilm, auch nicht Grants bester Film – aber gut zwei Stunden kurzweilige Schmunzelunterhaltung.

-> 4/5

Hits: 22

RTelenovela

Kindliche Erpressung

Freitag, den 16. März 2007
Tags: , ,

Nein, Mama war standhaft. Der Kleine konnte schon froh sein, dass sie mit ihm am Potsdamer Platz zu McDonald’s gegangen ist.
Einen Hamburger und eine Tüte Pommes. Mehr gabs nicht. Nein, kein Getränk. Klar, das passte dem Jungen, vielleicht 5 oder 6 Jahre alt, gar nicht. Und überhaupt – eine Figur aus der Juniortüte (wie heißt die heute noch mal?) hat Mama auch nicht gekauft. Schöner Mist.
Lustlos beginnt der Junge an den Pommes zu lutschen und am Hamburger zu sabbern. Er isst kaum etwas. Mama wird ungeduldig. “Wenn du jetzt nicht isst, dann donner ich dir eine!”
Schön, also gibt’s Kloppe bei Essensverweigerung.
Doch der Kleine lässt sich nicht beirren, legt den Burger beiseite. “Ich kriege das nicht runter! Ist viel zu trocken! ich brauch was zu trinken!”
Woraufhin Mama in schallendes Gelächter ausbricht. Und kapituliert: “Cola, Fanta oder Sprite?”
Glückwunsch!

Hits: 22

RTZapper

Trailer: Arno und die Morgencrew

Freitag, den 16. März 2007
Tags:

DO 15.03.2007, 0.53 Uhr (Fr.), 104.6 RTL

Glaubt man einem Trailer von 104.6 RTL lachen die Hörer so genannter “normaler” Morgensendungen nur so ganz normal. Die Hörer von “Arno und die Morgencrew” dagegen – die schütten sich total aus. Die lachen sich tot. Sind total crazy drauf!
Seltsam. Wie soll das gehen? Ist “Arno und die Morgencrew” etwa witzig? Verkrampfte vorgeschriebene Gags bringen einen tatsächlich zum Ausrasten?
Und überhaupt: Diese Wir-sind-voll-gut-daruf-Morningshows gehen mir völlig auf die Nerven. Ich möchte, dass man am Morgen in normalem Tonfall mit mir spricht.
Arno und seine Crew: Ihr nervt!

Hits: 29

RTZapper

Ein Leben wie im Flug

Freitag, den 16. März 2007
Tags:

DO 15.03.2007, 20.15 Uhr, Das Erste

Okay, okay, Blacky Fuchsberger wollte zu seinem 80. Geburtstag keine große Gala. Aber was die ARD stattdessen mit ihm veranstaltete war nicht nur ein kleiner Rahmen, sondern auch noch verdammt billig. Und doof.
Gemeinsam mit Jochen Busse saß Fuchsberger im Cockpit eines Flugzeuges. Dort sahen sie sich alte Ausschnitte an.
So weit, so schlecht. Weil völlig unlogisch. Oder laufen Blackys Filme und Shows schon im Himmel? Blacky ist doch noch gar nicht tot – zum Glück.
Im “Flugzeuginneren” saßen diverse Promis, die Fuchsberger gratulierten – und Blumen und andere Erinnerungsstücke ins Cockpit reichen ließen. Fuchsberger saß am Steuer und freute sich.
So ein Quatsch! Oder wollte der 80-Jährige seine Gratulanten nicht Auge in Auge sehen? Oder was sollte dieses dämliche Konzept? Franz Beckenbauer auf einem Flugzeugssitz vor einer Blue Box, auf der Außenaufnahmen zu sehen waren.
Die Ausschnitte waren durchaus mit Liebe ausgesucht, stellenweise war sogar Neues zu erfahren – aber der Rahmen war einfach nur abgrundtief dämlich.

Hits: 18

RTelenovela

Klimaschutz? Wie jetzt?

Freitag, den 16. März 2007
Tags: , , ,

Ich hasse es, Umfragen machen zu müssen. Leute anquatschen, die nicht angequatscht werden wollen.
Da passte es gut, dass ich heute in Hennigsdorf eine Umfrage machen durfte. Thema: Klimaschutz.
Der Klimaschutz scheint in den medien derzeit das Nummer-1-Thema. Aber ist es tatsächlich auch bei den Menschen das Nummer-1-Thema? Es sieht nicht so aus.
Nachdem ich den Angesprochenen erst mal klar gemacht hatte, dass ich kein Abo verramschen will, sonern nur eine Umfrage mache, herrschte bei der Nennung des Thema Ratlosigkeit.
Was können wir im Kleinen machen, um das Klima zu schützen? Man muss ein wenig nachbohren. Licht öfter mal aus machen? Ja, ja, das könnte man machen, stimmt! Stofftaschen statt Plastiktüten? Ja, richtig! Mache ich ja auch schon.
Ich habe das Gefühl, dass sich in wirklichkeit alle grundsätzlich für das Thema des Klimawandels interessieren – machen wollen die wenigsten etwas. Oder sie haben noch nicht drüber nachgedacht. Warum auch – soll doch erst mal die USA anfangen. Dann vielleicht auch ich.
Also, wie gesagt: Ich hasse Umfragen.
Bitte erst mal nicht wieder.

Hits: 21