Tagesarchiv für 1. Januar 2007

RTZapper

Life! – Dumm gelaufen

Montag, den 1. Januar 2007
Tags: ,

MO 01.01.2007, 19.05 Uhr, RTL

Seit gestern vermisse ich wieder mal meine ehemalige Libelingssendung “Zapping”. Denn bei RTL lief die alljährliche Pannenshow mit Birgit Schrowange und Hans Meiser. Die übrigens immer mehr zu Comedy-Marionetten mutieren, wenn sie ihren Moderationstext aufsagen und so tun, als seien sie vor 10 Jahren mal lustig gewesen.
Und offenbar glaubt RTL nicht an die Lustigkeit seiner Ausschnitte. Oder warum werden Lacher vom Band eingespielt, obwohl kein Publikum vorhanden ist? Die doofen Lacher, die Hintergrundmusik und die Kommentare haben dann auch tatsächlich die Lustigkeit der Spots in die Tonne getreten. Ausschnitte, auf der ständig ein nicht dazu gehöriger Musikteppich liegt und auf die ständig raufgesülzt wird, somit kaum noch verständlich sind, sind nicht lustig.
Na ja, RTL wird es nie lernen.
Ich will “Zapping” zurück!! Erwähnte ich das schon mal?

Hits: 1208

RTZapper

Silvester live aus New York City

Montag, den 1. Januar 2007
Tags: , , ,

MO 01.01.2007, 5.00 Uhr, MTV

Der Jahreswechsel auf dem Times Square in New York ist das genaue Gegenteil vom Berliner. Die pure Inszenierung. Lauter Rituale.
Der New Year’s Eve Ball, tonnenweise Konfetti, ein bombastisches Feuerwerk. MTV bringt die Live-Bilder immer um 6 Uhr deutscher Zeit in alle Welt. Inklusive langer Schwenks über die unzähligen Werbebanner an den Häusern. Ich will nicht wissen, was die Firmen dafür zahlen.
Ich glaube, die Silvesterparty in Berlin ist dann wohl doch ganz okay…

Hits: 1223

RTelenovela

Megawunderkerzen

Montag, den 1. Januar 2007
Tags: , ,

Fast hätte ich das große Feuerwerk im Berliner Tiergarten gar nicht mitbekommen. Ich war viel zu sehr mit meinen Wunderkerzen beschäftigt.
Die Sekunden Null verbrachten wir auf dem Platz vor dem Reichstag. Himmel und Menschen – und dennoch friedlich.
Ich hatte mir die Packung Wunderkerzen mitgenommen, die ich von zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Ich begann, gleich mehrere dieser dinger gleichzeitig anzuzünden.
Wenn ich sagen würde, es entstand ein riesiger feuerball, wäre das wohl übertrieben. Verdammt hell war es trotzdem, und ich hatte kurze Zeit wirklich Sorge, ob meine Hand das heil übersteht.
Die Megawunderkerzen brannten natürlich in rasender Geschwindigkeit ab und glühten noch, als Schluss war.
2007 begann somit sehr feurig.

Nette Grüße übrigens an die junge Frau, die es in Hermsdorf gerade noch so geschafft hat, aus der S-Bahn zu springen, um sich dann auf dem Bahnhof mal so richtig auszukotzen.
Kopf hoch, das wird schon wieder…

Hits: 1381

RTZapper

Mit dem rbb ins neue Jahr

Montag, den 1. Januar 2007
Tags: , ,

SO 31.12.2006, 23.30 Uhr, rbb

Warum muss man eigentlich einen Jahreswechsel so kommentieren, als würde der Zuschauer einer öden Bundestagssitzung beiwohnen?
Der rbb übertrug in der Nacht den Übergang ins Jahr 2007 am Brandenburger Tor in Berlin. Das heißt: Es wurde geziegt, was alles auf der Bühne passiert – kommentiert von Ulli Zelle. Wie langweilig. Vielleicht einfach mal den Mund halten?
Und überhaupt: die Bühnenshow. Wieso endet die bitteschön um 23.55 Uhr? Wieso müssen stattdessen irgendein Moderator und Paul Panzer doofes Zeug daher blubbern? Zeitloch? Falsch geplant? Wieso gabs nicht noch einen Musikact – bis 23.59 Uhr?
In Berlin gings mit Laberei ins neue Jahr – anstatt beschwingt.
Und während aus anderen Städten der Welt wahnsinnige Bilder von Megapartys und Feuerwerken gezeigt werden, geht es in Berlin eher besinnlich daher. Dabei konnten wir doch so doll feiern – während der Fußball-WM. Davon ist zum Jahreswechsel oft wenig zu sehen.
Da muss Berlin noch viel lernen.

Hits: 297

RTZapper

Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin

Montag, den 1. Januar 2007
Tags: , ,

SO 31.12.2006, 20.05 Uhr, Das Erste

Schalten Sie doch öfter mal das Handy aus! Das ist die wohl zentrale Botschaft von Angela Merkel in ihrer Neujahrsansprache. Was an sich erst mal seltsam klingt, ist aber gar nicht so dumm. Heutzutage ist es schon völlig normal, immer und überall erreichbar zu sein. Dabei könnte man doch einfach mal die Seele baumeln lassen – und eben mal nicht erreichbar sein.
Ansonsten sind wir sehr dankbar, dass in den rund 8 Minuten, die Angie sprach, ihr Name viermal eingeblendet wurde. Man könnte ja vergessen, wie die Tante heißt, die da rumlabert. Oder dem einen oder anderen könnte sie noch unbekannt sein. Deshalb bin ich fürs nächste Jahr für eine Dauereinblendung.

Hits: 18