Tagesarchiv für 11. Dezember 2006

RTelenovela

Im Schritttempo durch Berlin

Montag, den 11. Dezember 2006
Tags: ,

Nun ja, die Fahrt von Baden-Württemberg war lang, das setzt das denken schon mal aus. Nach meinem Termin in Berlin-Charlottenburg musste ich mir einen Weg aus der Stadt bahnen.
Wie aber am besten? Vom Kudamm, zum Ernst-Reuter-Platz und dann zur Stadtautobahn? Könnte schwierig werden – der Tegel-Tunnel auf der Autobahn ist dicht, drumherum ist Stau. Oder ich schlage mich bis zum Potsdamer Platz durch und düse dann durch den Tiergartentunnel nach Wedding – und von da aus über den Kurt-Schumacher-Platz zur A111, am Tegel-Tunnel vorbei.
Ich entschied mich für Variante 2. Ein böser Fehler. Denn auf dem Tauentzien stand ich im Stau. Bis zum Potsdamer Platz ging es schleppend voran. Als ich auch noch auf der völlig falschen Fahrspur stand, war der Potsdamer platz für mich unerreichbar.
Also weiter bis zur Siegessäule und der Straße des 17. Juni – dann doch zum Ernst-Reuter-Platz.
Es ging langsam voran. Sehr langsam.
Flüssiger wurde es dann dem Reuter-Platz. Auch auf der Autobahn und der Tegel-Tunnel-Umleitung ging es realtiv flüssig weiter.
Hätte ich gleich mal die richtige Entscheidung getroffen. Hätte mir viel Zeit erspart.

Hits: 6015

RTelenovela

Das eine oder andere Teil

Montag, den 11. Dezember 2006
Tags: , , , ,

Manche Autofahrer scheinen ihre Gefährte oder die Last darauf nicht so ganz abzusichern. Da hört man schon mal im Verkehrsfunk, dass etwas auf der Autobahn herumliegt und man doch bitte vorsichtig fahren soll.
Am Montag, bei meiner Rückfahrt aus Neulußheim, scheint jedoch ein einziger diverse Sachen verloren zu haben.
MDR Jump vermeldete zunächst eine Eisenplatte, die auf der A9 zwischen Beelitz-Heilstätten und Beelitz verloren wurde. Wenig später hieß es, zwischen Niemegk und Klein Marzehns liege etwas auf der Straße. Wenige Minuten später wurde bei Radioeins vor einem Teil auf dem Berliner Ring bei Potsdam-Nord gewarnt.
Entweder war letztere Meldung schon älter, oder es war tatsächlich ein zweiter Autofahrer.
Aber falls es doch nur einer gewesen ist, der seinen Müll verloren hat (erst auf der A10, dann auf der A9 Richtung Süden), scheint quasi mit Nichts an seinem Ziel angekommen zu sein.

Hits: 5713