Tagesarchiv für 13. August 2006

RTelenovela

Die Mauer

Sonntag, den 13. August 2006
Tags: , ,

Ich sehe es für mich als positiv an, dass ich die DDR noch miterlebt habe. Ich kann mich an die geteilte Stadt Berlin noch recht gut erinnern. An die Mauer, heute vor 45 Jahren wurden die Grenzen abgeriegelt. Kein Weg führte in den Westen. Außer, wenn meine Eltern in West-Berlin oder in Niedersachsen unsere Verwandten besuchen durften. Was nicht sehr oft vorkam.
Es kommt noch heute vor, dass ich auf dem Bahnhof Gesundbrunnen auf die S-Bahn warte und denke: “Mensch, da stehst du jetzt in West-Berlin.” Auch wenn das vereinte Deutschland natürlich inwzsichen längst etwas ganz Normales ist.
Jeder gang durch das Brandenburger Tor ruft noch immer Erinnerungen hervor. Ich finde das toll.
Leider findet man in Berlin kaum noch Plätze, an denen die Mauer erhalten worden ist. Das ist sehr schade. Nicht, weil die DDR weiterleben soll. Sondern, um zu erinnern. Wie war das eigentlich damals? Wo stand die Mauer? Die “Jugend von heute” findet nicht wirklich einen Ort, wo sie das ansehen kann. Berlin hat damit eine sehr wichtige Chance verschenkt.
Was man heute am Checkpoint Charlie zu sehen bekommt, hat nichts mit der damaligen Staatsgrenze zu tun. Das Mauermuseum an der Bernauer straße ist auch nur ein Kompromiss. Die Markierungen auf der Straße im Zentrum ist wichtig, aber auch nicht vollständig.
Wenn es nicht die vielen Dokumentationen gäbe: Die Mauer droht in Vergessenheit zu geraten.