aRTikel

Nicht für immer in Grüneberg

Cliff Clasen (16) ist Konzertveranstalter


MAZ Gransee, 17.6.2006

GRÜNEBERG

Eine eigene Firma. Und das schon mit 16Jahren. Cliff Clasen aus Grüneberg hat den Schritt gewagt. Gleich nach Abschluss der 10.Klasse gründete er im Oktober 2005 den International Event- und Partyservice mit Sitz im Löwenberger Land, Ortsteil Grüneberg.
„Ich habe mich schon immer für Veranstaltungstechnik und -service interessiert“, sagt er. Schon während der Schule absolvierte er mehrere Praktika in dieser Richtung. „Bei Spielen von Hertha BSC half ich beim Bühnenaufbau im Olympiastadion“, erzählt der junge Mann.
Unterstützung bekommt Cliff Clasen von seinem Vater Horst. Bei Terminen fährt er seinen Sohn mit dem Auto und vertritt ihn auch oft am Telefon. „Ich berate ihn, falls er mal Fragen hat“, sagt er. „Das kommt aber nicht oft vor.“ Er selbst hat momentan keine Arbeit, könnte sich aber vorstellen, in Cliffs Firma einzusteigen, wenn es gut läuft.
Den Tag verbringt Cliff Clasen meist mit Recherchen am Computer. Preise für Bühnen oder Veranstaltungen suche er heraus. Dem ziemlich stillen 16-Jährigen mag man es kaum zutrauen, aber am 5.August steht das erste große von ihm organisierte Konzert bevor: Die Puhdys kommen nach Grüneberg. „Wir haben beim Management der Puhdys angerufen“, sagt Horst Clasen. „Sie haben sofort zugesagt.“
Auf ewig möchte Cliff nicht in Grüneberg bleiben. „Irgendwann will ich mal raus“, kündigt er an. „Vielleicht nach Amerika, da kann ich auch größere Sachen organisieren.“

Hits: 1532

Einen Kommentar schreiben: