RTelenovela

A 71

Ich fahre seit Ende 2002 mehrmals im Jahr nach Baden-Württemberg, seit Marcel in die Nähe von Heidelberg gezogen ist.
Gestern war es mal wieder so weit. Allerdings dachte ich mir, mal von der Routine abzuweichen. Meine Autobahnroute führt mich eigentlich immer über die A10 – A9 – A4 – A5 – A66 – A6. Immer gute Erfahrungen gemacht. Stau gab es auf den vielen Jahren von und nach dorthin selten bis nie.
Aber dennoch: Abwechslung muss sein. Am Autobahnkreuz Erfurt (A4) bog ich diesmal aber auf die A71 ab – die Thüringer-Wald-Autobahn. Die ist noch ziemlich neu. So neu, dass die Ausschlderung noch nicht 100%ig stimmt. Sie erweckt den Eindruck, dass die Autobahn bei Oberhof endet und nicht weiter über Schweinfurt auf die A70 führt. Doch die Autobahn ist tatsächlich vollendet – seit einigen Wochen.
Höhepunkte sind die diversen tunnel durch den Thüringer Wald. Der Rennsteig-Tunnel ist 8 Kilometer lang. Eine kleine enge Röhre mit zwei Fahrspuren. Sehr bedrückend. Ein komisches Gefühl. Aufatmen, wenn man den Tunnel verlässt – und Blindheit. 8 Kilometer Tunnel und dann den Blick in die pralle Sonne. Meine Augen tränten – ich sah nichts. Rein gar nichts.
Was aber auch nicht so dramatisch ist, denn nach etwa einem Kilometer gehts auch schon in den nächsten 3-Kilometer-Tunnel. Und überhaupt – es ist sehr wenig Verkehr auf der Strecke.
Und keine Tankstelle. Auf der gesamten A71 gibt es (noch?) keine Raststätte und keine Tankstelle. Das ist besonders lustig, wenn die Tankanzeige schon rot leuchte. Nun könnte man meinen, man fährt einfach ein Abfahrt ab. Aber was nützt das, wenn die Abfahrt ins Nichts führt? Die A71 führt durch tote Landschaften.
Fazit: Landschaftlich reizvoll – aber nur mit mindestens halbvollem Tank sollte man die Strecke fahren.
Erst auf der A70 bei Waldeck konnte ich meinen fast leeren Tank wieder füllen. Weiter gings dann über die A3 – A81 – A6. Das gab dann einen netten Stau.
Ich bleibe in Zukunft bei meiner Stammstrecke. Gute Erfahrungen sind eben alles.
Montagabend gehts zurück.

Hits: 5010

6 Kommentare zu “A 71”

  1. Alex

    hach ja. fies sind aber die 80-zonen hinter den tunnelausfahrten. da blitzt es schnell. das mit den tanken kenn ich. aber die toten landschaften hab ich mal ganz patriotisch überhört

  2. RT

    Also wenn das da keine toten Landschaften sind… Weit und breit kein Ort zu sehen.
    Die Tempo-80-Zonen (auch und gerade im Tunnel) sind sehr tückisch. Ich habe mir sagen lassen, dass in den Tunneln stationäre Blitzer sind, die man so erst mal gar nicht sieht.

  3. Gast

    ja das hab ich auch gehört – danach! bin gespannt was da noch kommt nach meinem letzten “ausflug” dort ende dezember. aber dürften witzige fotos sein dann – ich hatte ein tambourine in der hand

  4. RT

    Ich bin ganz brav meine knapp 90 kmh gefahren… Oder ich merkt man auch nicht, wenn man geblitzt wird? Blitzt es dann überhaupt? Fragen über Fragen…

  5. Felix

    In diesen neuen Tunneln bei Oberhof sind Blitzer, die kein Blitzlicht zum Blitzen brauchen. Die machen das dann wahrscheinlich über Infrarot… Sagt zumindest mein Cousin, der da wohnt…

  6. RT

    Stimmt, du hast recht. Genau so wurde mir das auch erklärt. Jetzt fällts mir wieder ein.

Einen Kommentar schreiben: