aRTikel

Die 7 war entscheidend

Mit ihrer Glückszahl wurde Franziska Schaller zur Miss Oberhavel

MAZ Oranienburg, 13.10.2004

Die 21-jährige Franziska Schaller aus Oranienburg wurde vor kurzem in Hennigsdorf zur Miss Oberhavel gewählt. Mit ihr unterhielten sich Robert Tiesler und Sebastian Morgner.

Wie kam es, dass du bei der Wahl mitgemacht hast?

Franziska Schaller: Ich habe schon an der Wahl der Miss Ziel 2002 teilgenommen. Deshalb wurde ich nun noch einmal gefragt. Eigentlich wollte ich nach der „Miss Ziel“ so etwas nicht noch mal machen, aber dann habe ich gesagt, dass ich es noch mal versuche. Ich bin da auch nicht rausgegangen, um zu gewinnen, hatte sogar auch meine Favoritin. Ich glaube, die Nummer 7 war für mich entscheidend. Bei der Wahl hatte ich die Sieben, in meiner Volleyballmannschaft trage ich auch die Sieben und es ist die Glückszahl meiner Schwester und meiner besten Freundin.

Hast du denn als Miss Oberhavel irgendwelche Aufgaben?

Franziska: Nein, es ist einfach nur ein Titel. Wahrscheinlich im Januar nehme ich allerdings auch an der Miss-Brandenburg-Wahl teil.

Hast du dort irgendwelche Ambitionen?

Franziska: Ich glaube nicht, dass ich dort gewinne. Man sieht sich selbst aber viel skeptischer, mit anderen Augen.

Kannst du dir vorstellen, so etwas beruflich zu machen?

Franziska: Wenn ich die Chance kriegen würde – klar. Aber der Markt ist überfüllt mit hübschen Gesichtern. Momentan habe ich auch gar keine Zeit, mir darüber Gedanken zu machen.

Treibst du Sport?

Franziska: Ich spiele beim VSV Havel Oranienburg Volleyball. Ich habe auch mal Fußball gespielt, beim FSV Hohenbruch, aber zwei Sportarten waren auf die Dauer zu stressig.

Hast du einen Freund?

Franziska: Ich bin momentan wieder solo.

Wie sieht denn der Mann deiner Träume aus?

Franziska: Er muss eine natürliche, sympathische Ausstrahlung haben. Mich muss jemand persönlich überzeugen, ich habe mich bisher immer erst verliebt, wenn ich ihn kannte.

Wo trifft man dich an Sonnabendabenden an?

Franziska: Ich gehe gern zu Events wie die Beach-Party im Turm tanzen. Oft bin ich auch in Cocktail-Bars oder in Berliner Szene-Kneipen.

Was hast du sonst noch für Hobbys?

Franziska: Kaffee trinken und essen mit Freundinnen zum Beispiel. Oder auch mal Inlineskaten. Im Fernsehen mag ich besonders „Sex And The City“.

Hits: 10154

Einen Kommentar schreiben: