RTZapper

Hundstage

DI 29.06.2004, 22.25 Uhr, 3sat

Ein paar dicke alte Österreicher, die in der prallen Sonne liegen und dösen. Big Brother? Es hatte tatsächlich was von einer Real-Life-Doku, die Dienstagabend auf 3sat zu besichtigen war. Nur, dass RTL II das Ganze noch mit toller Mucke mit hübschen jungen Dingern aufgepeppt hätte. Der Film „Hundstage“ zeigte das Leben in einer Reihenhaussiedlung in Niederösterreich während eines brütend heißen Sommers. Grantelnde Rentner, ein Versicherungsagent, der sich Autokratzer ansieht, ein Besoffener, der mit seinem Kumpel seine Frau erniedrigt, eine ältliche Dame, die an ihren Schamhaaren herumschnippelt. Schöne Menschen? Fehlanzeige. Aber so ist eben das wahre Leben! Interessant, was in Österreich so für das Kino produziert wird. Einige der Dialoge waren inhaltlich nur zu erahnen, die Österreicher sprechen eben doch kein Deutsch. Im Kino lief der Film teilweise sogar mit deutschen Untertiteln. Danke auch, dass wir jetzt auch so ziemlich alle österreichischen Einkaufsketten kennen lernen durften. Warum gibt es „Lutz“ eigentlich nicht bei uns? Und was verkaufen die da überhaupt? Schleichwerbung, die wirklich neugierig macht!

Hits: 2646

Einen Kommentar schreiben: