Monatsarchiv für Juni 2003

RTZapper

Das 5-Sterne-WC

Samstag, den 28. Juni 2003
Tags: , ,

FR 27.06.2003, 21.45 Uhr, ARD

Jungs: Setzt ihr euch beim Pinkeln eigentlich hin oder bliebt ihr stehen? Im Stehen? Dann besucht bloß nicht das Örtchen im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Der Besitzer Günter Schmidt wird euch die Leviten lesen! Der bückt sich sogar, um die Beinstellung seiner Klogänger in der Kabine zu erkennen. Schmidt hegt und pflegt sein „Fünf-Sterne-Klo“. Geht nur ein Tropfen daneben, droht Ärger! Die Toilette ist so blitzblank, dass Schmidt daraus Wasser trinkt. Bewies er uns Freitagabend im Ersten. Weil alles so sauber ist, isst Günter Schmidt sein Mittag auch im Örtchen. Merke: Wer bei Hagenbecks aufs Klo muss – dem Typen, der grad sein Mittag vor den Kabinen isst „Mahlzeit!“ sagen, sich gefälligst auf den Lokus setzen und dann noch den einen oder anderen Cent auf den Teller legen. Dann kann nichts schief gehen.

RTZapper

Die lange Boxnacht

Sonntag, den 22. Juni 2003
Tags: ,

SA 21.06.2003, 23.00 Uhr, ZDF

Das war doch wohl sonnenklar! Der Vitali hätte doch gegen den starken Lennox gar nichts mehr ausrichten können! Habt ihr nicht auch gesehen, dass Vitali Klitschko vollkommen am Ende war, keine Kraft mehr hatte? Und dass Lennox Lewis, noch stark wie ein Bär, seinen Gegner ganz sicher noch auf die Matte geschickt hätte. Behauptet zumindest Lewis selbst, der gerade noch über den Boxring getaumelt war und nur durch den Kampfabbruch gesiegt hat. Der Ringarzt hat den Kampf wegen Vitalis tiefer Wunde über dem Auge abgebrochen. Zu dem Zeitpunkt lag Lewis hinten. Er meine dazu, spätestens in der nächsten Runde hätte er durchgegriffen. Ja, hätte. Vor Wut und Enttäuschung über den Ausgang des Kampfes verfärbte sich sogar das ZDF-Logo ganz grün. Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt auf einen spannenden Rückkampf, bei dem der Sieger sicherlich Vitali Klitschko heißen wird. Oder besser: muss.

RTZapper

Fitness

Montag, den 16. Juni 2003
Tags:

SO 15.06.2003, 2.00 Uhr (Mo.), Neun live

Ob 2 Uhr nachts wirklich eine gute Zeit für Fitness ist? Zumindest bei Neun Live scheint man sich darum nicht zu kümmern. Lydia Pirelli hat sich Sonntagnacht auf das Training von Schulter und Nacken konzentriert. Damit ihre Klamotten nicht so vollschwitzen, hat sie sich vorsorglich nur einen Bikini angezogen. Schweißflecken sehen im Fernsehen eben nicht so toll aus! Nun gut, sie hat sich nicht wirklich verausgabt. Sich über einen Stuhl zu beugen ist nicht sehr anstrengend. Wieso die Kamera aber sekundenlang den Ausschnitt der Frau Pirelli filmte? Und das Tattoo auf ihrem Hintern? Beim Heben der Arme nach oben bekam die arme Frau aber doch Hitze. Der BH musste einfach ab. Interessanter Fitness-Kurs. Morgens beim „Tele-Gym“ sind sie zwar auch immer alle verdammt gut drauf, aber niemand reißt sich die Kleider vom Leib! Aber wahrscheinlich sind die Fitnessübungen der Neun-Live-Zuschauer nachts um zwei sowieso von anderer Natur. Irritierend war nur der Sponsorenhinweis am Ende der Sendung: „Das Wetter wurde Ihnen präsentiert von…“ Wenn dieser getarnte Erotikclip schon sehr wenig mit Fitness zu tun hatte, die Wettervorhersage galt wohl nur für Lydia Pirelli: extrem „hot“.

RTZapper

Deutschlands größte Hits

Montag, den 9. Juni 2003
Tags: ,

SO 08.06.2003, 20.15 Uhr, ARD

Die erfolgreichsten Musiksingles der vergangenen Jahrzehnte. Dazu die wichtigsten Ereignisse dieser Zeit und Interviews mit Stars. Kommt euch bekannt vor? Nur war das nicht „Die ultimative Chartshow“ von RTL. Nein, die gute alte Tante ARD dachte sich, was RTL kann, kann sie auch. Das Ergebnis: „Deutschlands größte Hits“ am Sonntagabend. Selten haben wir so gut geschlafen. Moderator Jörg Pilawa konnte einem nur Leid tun. So eine langweilige Show gab es selten. Co-Moderator: Ronny, der Affe aus „Ronnys Popshow“. Nur leider hat das niedliche Tier nichts gesagt, was damals der eigentliche Gag der Sendung war. So musste Pilawa laaaange Selbstgespräche führen. Aus einer Umfrage ging hervor, dass die Deutschen in Sachen Unterhaltung auf die Privaten setzen. Seit Sonntag wissen wir warum.

RTZapper

Dating Day

Sonntag, den 8. Juni 2003
Tags: ,

SA 07.06.2003, 20.15 Uhr, ProSieben

Arabella hat bei einem Date schon mal ins Auto gekotzt. Ruth Moschner hatte echt schon mal schlechten Sex. Mola Adebisi hat es mal in einem Buswartehäuschen getrieben. Und Gils heißeste Nummer schob er auf dem Flugzeugklo (und wann hatte er seinen letzten Hit?). Das alles durften wir beim „Dating Day“, der Sendung für die geschlechtsreife Handygeneration, am Sonnabend auf Pro Sieben erfahren. 16 Millionen Singles sollten auf einen Schlag verkuppelt werden. Dazu gab es wertvolle Tipps, wie man den Partner fürs Leben finden kann. So kann frau doch mal auf den 2er-Golf vor ihr raufbrettern, um den Fahrer anzumachen („Ich hab’s mit Absicht gemacht, weil ich dich kennen lernen wollte!“). Ob dieser Bums wirklich dazu führt, dass der Golf-Fahrer vor Freude mit ihr ins Bett hüpft, darf bezweifelt werden. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass wenigstens Moderatorin Ruth Moschner jemanden gefunden hat. Dann hätte dieser Stuss wenigstens sie glücklich gemacht.

RTZapper

Britt – Der Talk um eins

Montag, den 2. Juni 2003
Tags: ,

MO 02.06.2003, 13.00 Uhr, SAT.1

Katja ist schwanger. Von Karim. Doch Katja traut dem Karim nicht über den Weg. Ständig glotzt er andern Frauen nach. Und hat auch noch Kontakt mit seiner Ex. Ob er fremdgeht? Wer weiß das schon so genau? Die Britt aus dem Fernsehen vielleicht. Denn das wissen wir ja alle: Haben wir ein Problem mit dem Partner, gehen wir ins Fernsehen, um mal ganz offen darüber zu reden. Und wenn wir ihm dann immer noch nicht glauben, setzen wir ihn gleich an den Lügendetektor. Bei „Britt – Der Talk um eins“ auf SAT.1 ist das möglich. Karim musste also ran: „Hast du in der letzten Zeit eine andere Frau geküsst?“ Er: „Nein.“ Und tatsächlich: Das Lügendingsbums bestätigt, dass er die Wahrheit sagt. Unglaublich! Nächste Frage: „Während du mit deiner Frau intim bist, denkst du da auch mal an andere Frauen?“ Er wieder: „Nein.“ Und wirklich – es ist die Wahrheit. Was Katja total erstaunt. Nicht glücklich oder froh macht. Nein, sie ist erstaunt, dass ihr Mann sie liebt. Wahrscheinlich hätte sie am liebsten noch Britt und ihr Team an den Detektor gesetzt, um sie zu fragen, ob bei dem Test ihres Eventuell-Zukünftigen nicht doch etwas schief gegangen sein könnte. So ein gutes Gespräch zu Hause hätte es vielleicht auch getan. Da sind aber leider keine Kameras und man bekommt auch kein Geld dafür.