aRTikel

Mit Begleitung aufs Örtchen

Abiturzeit an den Gymnasien / Ruhe im Schulhaus / Anti-Schummel-Vorkehrungen

MAZ Oranienburg, 30.4.2003

OBERHAVEL
Die schlechte, aber auch nicht überraschende Nachricht zuerst: Auch in diesem Jahr ist die Chance, während der Abiturprüfung schummeln zu können, relativ klein. Dafür sorgen die Lehrer, die meist während der Klausuren auf den Schulfluren sitzen und streng Protokoll über jeden Toilettengänger führen. „Das ist auch vorgeschrieben“, kommentiert Gabriele Schönfeld, Schulsachbearbeiterin am Oranienburger Runge-Gymnasium.
Am Montag wurden an den Gymnasien in Oberhavel die ersten Abiturklausuren geschrieben. Dabei sollen die vier bis fünf Stunden Arbeitszeit den Schülern so „angenehm“ wie möglich gemacht werden. Am Runge- und am Louise-Henriette-Gymnasium sind jeweils große Teile der oberen Etagen gesperrt.
Am Marie-Curie-Gymnasium in Hohen Neuendorf sind zwei ganze Aufgänge gesperrt worden. Die 74 Abiturienten arbeiten in ruhigeren Außenflügeln, erklärt Schulleiter Gerd Meusling. Wer während der Klausur auf die Toilette muss, wird von einem Lehrer begleitet, aber natürlich nicht aufs Örtchen selbst. Ruhe herrscht auch im restlichen Schulhaus während der Prüfungen. Das Schulradio hat an diesen Tagen Sendepause. Heute werden in Hohen Neuendorf die Deutsch-Klausuren geschrieben, am Freitag folgt Biologie.
Ein kompletter Flur und zwei Treppenhäuser sind zurzeit auch am Veltener Hedwig-Bollhagen-Gymnasium gesperrt. Damit die 68 Prüflinge konzentiert arbeiten können, wurden die anderen Schüler belehrt, während der Prüfungen im Schulhaus mehr auf Ruhe zu achten, so Schulleiterin Claudia Heimen. Schummeln sei kaum möglich. Die Sitzplatzordnung in den Prüfungsräumen wurde bereits vorher festgelegt. Mäntel, Jacken, Federtaschen werden in einem anderen Klassenraum abgelegt. Auch die Toilettenzeiten sind am Bollhagen-Gymnasium genau geregelt. Zu den regulären Pausenzeiten brauchen die Klausurschreiber erst gar keinen Gedanken daran zu verschwenden, mal kurz zu verschwinden.
Wenn alle Prüfungen absolviert und bestanden wurden, „sind wir alle erst einmal sehr froh“, bemerkt Claudia Heimen. Dann wird auch gefeiert. Der Abiturball des Bollhagen-Gymnasiums findet am 28.Juni in der Veltener Ofenstadthalle statt. Das Louise-Henriette-Gymnasium feiert am 21.Juni in der Kremmener Stadtparkhalle, Runges eine Woche später am selben Ort. Die Absolventen des Curie-Gymnasiums schmeißen ihre Party am 27.Juni in der Hohen Neuendorfer Mehrzweckhalle. Aber bis dahin steht den Abiturienten noch einiges bevor.

Hits: 6393

Einen Kommentar schreiben: