Tagesarchiv für 25. September 2002

RTZapper

Der Dauer-Kloeppel

Mittwoch, den 25. September 2002
Tags: ,

Der arme Peter Kloeppel. Jetzt, wo die Wahlen vorbei sind, muss er sich ja total langweilen. Immer nur die Nachrichten präsentieren, ist auf Dauer schließlich nicht zeitfüllend. So war er in den letzten Wochen fast permanent auf Sendung. Er führte durch die Reihe „Kanzler, Krisen, Koalitionen“ und befragte Politiker „Im Kreuzfeuer“. Irgendwie entstand der Eindruck, dass Peter bei RTL der einzige Mensch ist, der auch nur eine blasse Ahnung von Politik und Geschichte hat. Was ist zum Beispiel mit Katja Burkard von „Punkt Tzwölf“? Kann tsie wirklich nur vom Teleprompter abletsen? Oder Frauke Ludowig? Ich hätte gern mehr über die Kanzlergattinnen erfahren. Selbst für das „Kreuzfeuer“ musste sich RTL Sandra Maischberger von n-tv ausborgen. Das sieht für RTL nicht gut aus. Aber besser ein Kompetenter als gar keiner. Wahrscheinlich hat der arme Herr Kloeppel immer gleich in seinem RTL-Büro geschlafen, um gleich weitermoderieren zu können. Jetzt kann er ja wieder kürzer treten und sich mit den täglichen Nachrichten begnügen.

Hits: 2642

aRTikel

Aus dem Gastauftritt wurde ein Daueraufenthalt

Mittwoch, den 25. September 2002
Tags: , ,

Greensession: Tobi ist jetzt der Fünfte im Bunde / Proben für den nächsten Auftritt in Hennigsdorf

MAZ Oranienburg, 25.9.2002

HOHEN NEUENDORF
Im Herbst 2001 stellten wir euch die Hohen Neuendorfer Band Greensession vor. An dieser Stelle berichtet „Willi“ in unregelmäßigen Abständen über alles Neue.

Es ist jetzt genau ein Jahr her, seit an dieser Stelle über die vier Jungs von Greensession berichtet worden war. Und während im September 2001 noch eine Sängerin oder ein Sänger gesucht wurde, kann heute, pünktlich zum Jubiläum, ein Erfolg verkündet werden: Tobi ist da!
Der 18-jährige Tobias Heintz aus Frohnau wird Rafi, Flo, Christoph und Benny ab sofort gesanglich unterstützen. Und er kann nicht nur das: Seit zehn Jahren nimmt Tobi Klavierunterricht, spielt nebenbei Gitarre, Bass und Schlagzeug und „neuerdings auch Blockflöte“, wie er erzählt. Auch viele eigene Songs hat er bereits geschrieben.
Ursprünglich war nur ein „Gastauftritt“ bei Greensession geplant. Die Band, in der Tobi bisher spielte, gibt es in der Form nicht mehr. „Rafi kam eines Tages zu mir und fragte mich, ob ich nicht für GS das Album einsingen wolle“, erzählt der Frohnauer. „Da habe ich natürlich sofort ja gesagt.“ Die Chemie bei den Proben stimmte sofort. „Im Grunde genommen stand der Entschluss, dabeizubleiben für mich schon vorher fest“, erzählt Tobi. „Es lag also an ihnen, es mir anzubieten.“ Und das taten sie nun auch.
Somit kann sich Rafi voll aufs Gitarrespielen konzentrieren, bei einigen Songs liefert er die Zweitstimme.
Jetzt wird also kräftig zu fünft geprobt, noch immer in Hohen Neuendorf bei Christoph im Keller. Der neue Probenraum in der Frohnauer Teestube ist aber inzwischen fast fertig. Den ersten öffentlichen Auftritt als Fünfer-Formation hat Greensession am 15.November im Hennigsdorfer Conny Island.
Neues ist auch von der Greensession-Homepage zu berichten. Vor einigen Wochen ging sie mit einem neuen Design online. Hier gibt’s alle wichtigen Infos.

www.greensession.com

Hits: 4966