RTZapper

Zimmer frei!: Benjamin von Stuckrad-Barre

SO 17.02.2002, 23.00 Uhr, WDR

Ich möchte mich heute mal ganz herzlich entschuldigen. Ich habe Böses über den jungen Schriftsteller-Gott Benjamin von Stuckrad-Barre gesagt. Dass er arrogant ist und überbewertet wird.
Okay, dass seine Bücher total toll sind, werde ich an dieser Stelle auch weiterhin nicht behaupten. Da gab es nur wenige wirkliche Lichtblicke. Was ihn selbst aber betrifft, musste ich meine Meinung letzte Woche gründlich ändern. Da war er nämlich im WDR bei „Zimmer frei!“ zu Gast. Und ich traute meinen Augen kaum. So locker habe ich den Kerl überhaupt noch nicht gesehen. Erzählte frei von der Leber weg, wie ihm der Mund stand. Und, ja Wahnsinn: Er war sogar richtig witzig! Kaum zu glauben! Noch ein paar Wochen vorher bot sich ein anderes Bild. Da stand er zufällig neben mir auf dem Bahnhof Berlin-Friedrichstraße mit seinem neuen, total modernen Handy und telefonierte. Interessanterweise hat ihn niemand der MTV-Generation erkannt.
Vielleicht gehört Benni auch einfach nicht in diese intellektuellen Sendungen, wo er bedeutungsschwangere Sachen sagen muss. Vielleicht sollte man ihm eine Art Entertainment-Personality-Show geben.
Benjamin, wirklich: Hiermit möchte ich mich bei dir entschuldigen! Ich will nie wieder was Schlechtes über dich sagen. Höchstens über deine Bücher.

Hits: 5200

Einen Kommentar schreiben: