RTZapper

Das war 2001!

2001 begann romantisch. Glaubten RTL und SAT1. Die Idee: Millionär sucht sich Frau zum Geldverprassen. Und zum Liebhaben auch. Werner Schulze-Erdel durfte ins RTL-Abendprogramm. Aber nur einmal. Braut und Millionär kannten sich vorher. Überhaupt war das alles nur peinlich. Fortsetzung folgt nicht.

Margarethe Schreinemakers versuchte mit „Big Diet“ auf RTLII ihr Comeback. Sie scheiterte kläglich. Mieses Konzept, miese Quoten. Und tschüss. Nachfolgerin Jenny Elvers brachte die Show ins endgültige Aus.

So was gab’s wohl noch nie. Damit Kirchs PremiereWorld besser läuft, wurde „ran“ auf 20.15Uhr verschoben. Da machten die Zuschauer nicht mit. Boykott. „ran“ läuft jetzt um 19Uhr. Gewonnen!

Hitze, stickige Luft, schwanger: Während der ZDF-Sendung „drehscheibe deutschland“ bricht Moderatorin Babette Einstmann zusammen. Zum Glück war ihr Gesprächspartner Arzt.

Die Nachmittagstalkshows sind out, die Gerichtsshows kommen in Mode. Niveauvoller ist das Fernsehen dadurch nicht geworden.

Die Vergangenheit holte ARD-Moderator Ingo Dubinski ein. Sein IM-Name bei der Stasi: „Diplomat“. Als klar ist, dass er nur ein kleines Licht war, kann er die „WunschBox“ weiter moderieren. Nebenbei: Dubinski war als Gast in der n-tv-Talkshow „maischberger“. Das Interview des Jahres. Am Ende waren sowohl Dubinski als auch Sandra Maischberger den Tränen nah.

Was denn nur mit Sabine Christiansen los war, fragten sich eines Sonntagabends ihre Zuschauer. Leicht lallend zog sie ihre Sendung durch. Kein Alkohol, nur Tabletten. Hieß es im Nachhinein. Der Grund: Ihre Ehe ist hin, ihr Mann nahm sich eine andere: Ulla Kock am Brink.
Verona Feldbusch macht mit einem Heulkrampf in der „Johannes B. Kerner Show“ Furore. Angesprochen auf Dieter Bohlen, bricht es aus ihr heraus. Echt oder unecht?

Hannelore Kohl, Anthony Quinn, Regine Hildebrandt, George Harrison, Melanie Thornton, Beate Uhse: ein Abschied für immer.

Ab dem 11.September war nichts mehr, wie es vorher war. Terror live. Tagelange Sonderberichte. Schweigeminuten. Für einige Zeit gab es nichts anderes mehr. Tage des Nachdenkens, Innehaltens.

2002, es kann nur besser werden.

Hits: 48

Einen Kommentar schreiben: