Tagesarchiv für 13. September 2001

RTZapper

Nach dem 11. September: Ausnahmezustand

Donnerstag, den 13. September 2001
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Radio und Fernsehen reagierten auf den Terror-Anschlag auf die USA auf eine noch nie da gewesene Art und Weise.
So gab es am Dienstagabend so gut wie kein Alternativprogramm zur Berichtserstattung aus den USA. Die Nachrichtensender n-tv und N24 waren als Erstes am Ball, während die ARD beispielsweise noch eine Doku über Elefanten sendete.
Für den Laien wurde erstmals wirklich sichtbar, welcher Kanal zu welcher Senderfamilie gehörte. So war auf SAT1, ProSieben, Kabel1, Neun Live, Premiere3 und TV.B das Programm von N24 zu sehen. VOX und RTLII übernahmen die „RTL News“. Überhaupt waren die Nachrichten von RTL überraschend gut und kompetent.
Die Champions-League-Spiele wurden trotz allem ausgetragen. Allerdings verzichtete man auf Premiere Sport auf jeglichen Kommentar.
Neben dem Berliner Lokalsender FAB unterbrachen VIVA und VIVA Zwei ihr Programm für 17 Stunden. In einer „Interaktiv“-Spezial-Ausgabe konnten die Zuschauer ihre Gefühle und Gedanken erzählen. So ernst sah man die VIVA-Moderatoren noch nie.
Fast alle Privatsender verzichteten während den stundenlangen Übertragungen auf ihre kompletten Werbeeinnahmen.
Totale Stille herrschte dann gestern Vormittag um 10Uhr. Es gab nur wenige Sender, die nicht schwiegen, selbst Teleshopping und Sportsender gaben für einen Moment Ruh. Ein Moment des Gedenkens, der Besinnung.

Hits: 1468