Tagesarchiv für 17. Mai 2001

aRTikel

Bei einer Tasse Kaffee einen Blumenstrauß zusammenstellen

Donnerstag, den 17. Mai 2001
Tags: ,

Stephanie Scharein und Sybille Büttner eröffneten in Zehlendorf den Blumenladen “Tulipa” / Service ist ihnen wichtig

MAZ Oranienburg, 17.5.2001

RT/FLORIAN MORITZ

ZEHLENDORF
Es gab viel zu tun in der vergangenen Woche. Für den Muttertag stellten Stephanie Scharein (21) und Sybille Büttner (34) viele Sträuße zusammen. Seit Anfang April leiten die beiden den „Tulipa”-Blumenladen in der Zehlendorfer Dorfstraße 53. „Wir dachten uns, es wäre schön, sein eigener Chef zu sein”, meint Sybille Büttner. „Den Laden hier habe ich schon immer im Auge gehabt, weil er zentral liegt. Und im Moment sieht es so aus, dass es ein Erfolg wird.”
Wer den Laden betritt, dem fallen neben den vielen Blumen auch antike helle Holzmöbel auf, die ebenfalls zum Verkauf stehen. Ein Glastisch mit Holzstühlen lädt zum Verweilen. „Unsere Kunden kommen hauptsächlich aus Zehlendorf und Umgebung, aber am Wochenende halten auch schon mal Berliner auf der Durchreise”, erzählt Stephanie Scharein, die wie ihre Kollegin gelernte Floristin ist.
Bei „Tulipa” wird alles rund um Floristik angeboten: Braut- oder Geburtstagssträuße, Trauerkränze, aber auch Grabpflegen könnten übernommen werden. „Wir bieten auch viel Trockenfloristik an”, sagt die gebürtige Zehlendorferin Stephanie Scharein. Diese Sträuße werden im kleinen Hinterzimmer selbst hergestellt. Aber auch Dekorationen, Kerzen, Vasen und Servietten können die Kunden bei „Tulipa” kaufen. Die Zehlendorfer äußern sich positiv zum neuen Angebot. „Die Leute sollen auch ein bisschen bleiben können, deshalb haben wir auch einen Tisch und Stühle, wir bieten ihnen auch mal einen Kaffee an”, meint Sybille Büttner. „Wir zwei sind ein gutes Team, die eine kann das, was die andere nicht gut kann.”
„Der Service ist uns wichtig. Wir wollen die Leute lange im Laden behalten”, meint Stephanie. „Manchmal wollen sie einfach nur einen Strauß für zehn Mark, manchmal haben sie spezielle Wünsche.”
Der Blumenladen ist Teil eines kleinen Geschäftszentrums in der Dorfstraße.

Hits: 1773