RTZapper

Die Ingo-Appelt-Show

DO 14.09.2000, ProSieben

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Wenn es dann noch um den Humor geht, lässt’s sich aber erst recht streiten.
Am letzten Donnerstag lief erstmals „Die Ingo Appelt Show” auf ProSieben, Und, tut mir leid, aber ich finde diesen Menschen einfach nicht (mehr) lustig. Derbe Scherze ganz weit unter der Gürtellinie sind sein Ding. Oftmals schießt er dabei aber übers Ziel hinaus, wird beleidigend (nach dem Motto „Wolfgang Schäuble könnte ruhig mal seinen Hintern heben”). Okay, man kann das lustig finden. MUSS man aber nicht. Auch viele seiner Einspielfilme waren nur Mittelmaß (ausgenommen die „Dingsda “-Parodie mit Jenny Elvers und Alex Jolig).
Glücklicherweise ist Appelt ja aus seiner „Ficken”-Phase hinweg. „Die Ingo Appelt Show” wird jetzt jedenfalls sage und schreibe 13-mal über die Bildschirme flimmern.
Da schätze ich doch mehr den Humor vom natürlich auch nicht unumstrittenen Harald Schmidt. Seine Gags sind auch manchmal zotig, eine gewisse Grenze überschreiten sie aber nie. Es könnten ruhig ein paar mehr Leute „Die Harald Schmidt Show” (dienstags bis freitags auf SAT 1) sehen.
Aber zu den wirklich besten Komikern (neudeutsch: Comedians) gehört eindeutig Jürgen von der Lippe. Seine Schilderungen über den ganz normalen Alltag und die schwierigen Beziehungen zwischen Mann und Frau sind das Komischste, was in Deutschland zurzeit zu haben ist. Seine Vielseitigkeit zeigt er aber auch in seinen wunderbaren Songs. Meine Empfehlung für den nächsten CD-Kauf!

Hits: 1207

Einen Kommentar schreiben: