aRTikel

Kneipen-Test: Was für ein Ambiente!

Kneipen-Test (10): Das Restaurant im Schloss Ziethen

MAZ Oranienburg, 19.7.2000

GROSS-ZIETHEN
Okay, das Restaurant im „Schloss Ziethen” in Groß Ziethen als Kneipe zu bezeichnen, ist schon sehr gemein und deplatziert. Bloß, was soll man sonst sagen? Edel-Schuppen? Nobel-Restaurant? Keine dieser Umschreibungen trifft auf das Schloss Ziethen zu.
Beeindruckend ist schon das Ambiente des Hauses. Riesige Tische mit großen weißen Tischdecken, schweres Besteck und Kerzenständer auf dem Tisch. Wahnsinn! Wie auf einem richtigen Schloss eben. Und auf einem richtigen Schloss ist alles auch ein bisschen teurer. Der Geldbeutel armer Jugendlicher wird durch den Besuch dieses Etablissements gesprengt – also lasst euch zu besonderen Anlässen ausnahmsweise mal auf einen Familienausflug ein.
Bei schönem Wetter kann man sogar draußen sitzen. Aber Vorsicht, überprüft erst die Plastikstühle, sie können dreckig sein! Für ein Kissen oder gar einen Sitzbezug hat’s leider nicht gereicht. Auch sonst gibt es auf Schloss Ziethen einige Sachen, die bei den „leicht erhöhten” Preisen besser gemacht werden könnten. Unappetitliche Ränder im Krüglein mit der Kaffeesahne lassen die Hausfrau schon erblassen. Auch der Service lasst zu wünschen übrig. Das Besteck darf man sich selbst von einem großen Teller angeln. Bei einer „normalen” Kneipe wäre das egal, aber bei einem Haus von diesem Rang ist das wohl zuviel verlangt!
Und da wir schon beim Besteck sind: Das könnte auch sauberer sein. Nicht jedes Besteck eignet sich auch für die Spülmaschine. Die Teller werden allerdings sowieso nicht sehr beschmutzt. Denn für den üppigen Preis gibt es leider ein weniger üppiges Mahl. Aber wer noch Hunger und Geld hat, kann ja auf dem Rückweg nach Hause mal kurz am Imbiss halten.

Hits: 3673

Einen Kommentar schreiben: