Monatsarchiv für Juli 2000

RTZapper

Exclusiv – Das Star-Magazin spezial

Sonntag, den 30. Juli 2000
Tags: , , ,

SO 30.07.2000, 16.45 Uhr, RTL

Sonntagnachmütag. Wetter ist nicht so doll. Was macht man? Femsehen. Natürlich.
Formel 1, Schumi fliegt gleich nach dem Start raus. Nachmittag gerettet… Formel 1 zu Ende, Wetter wird nicht besser. Was macht man? Weiter fernsehen. Klar.
„Exclusiv” mit Frauke Ludowig live vom Hockenheimring. Und angesichts der Neuigkeiten hat mich das fast vom Sessel gehauen. Das Ehepaar Drews besuchte Frauke, die RTL-Klatsch-Queen. Jürgen dürfte Werbung machen für seinen neuen Schumi-Anbetungssong (Nur blöd, dass er einige Minuten vorher wieder nicht im Ziel ankam…). Seine Frau Corinna dagegen konnte erzählen, dass von ihr ja jetzt wunderschöne Fotos im Playboy erschienen sind. Und damit wir dieses harte Informationsmagazin nicht kaufen müssen, hat RTL lieber gleich Aufnahmen vom Foto-Shooting gezeigt. Corinna von vorn, von hinten, von der Seite (wow, da staunte selbst Jürgen) und überhaupt. RTL zeigte ganze Tatsachen. Auch wenn sie nicht hundertprozentig echt waren, aber da reden Corinna und Jürgen ja ganz offen drüber. Nur gut, dass zur gleichen Zeit der Kinderkanal noch auf Sendung war, so dass die Kinder mit anderen hochwertigen Sendungen beschäftigt waren.
Des weiteren erfuhren wir alles über Jenny Elvers. Wie sie Heiner Lauterbach verstoßen hat. Wie sie „Big Brotker”-Alex kennen gelernt hat. Und dass da natürlich nix is’. Oder noch nix. Man ist noch in der Kennenlern-Phase. So, so.
Tja, sowas entgeht einem an einem Sonntagnachmittag mit Hitze und Sonnenschein. Und das absolut zu recht. Hoffen wir also in Zukunft auf besseres Wetter.

RTZapper

Best of “peep!”

Montag, den 24. Juli 2000
Tags: ,

SO 23.07.2000, 22.15 Uhr, RTL II

Werte Trauergemeinde! Wir sind hier und heute zusammen gekommen, um „peep!” Lebewohl zu sagen.
Ja, liebe Trauergemeinde, ihr habt richtig gelesen! Die kulturell besonders wertvolle Sendung „peep!” wird nicht aus der Sommerpause zurückkehren. Nach Beendigung der „Best of-Ausgaben ist Schluss. Für immer. Zückt bitte JETZT euer Taschentuch.
Tja, was war das doch für eine schöne Zeit! Angefangen hat alles mit dem bezaubernden Mannweib Amanda Lear, bevor Verona Feldbusch die Show und sich zum absoluten Kult machte. Doch irgendwann hatte Veronalein keinen Bock mehr. Unter dem Vorwand, die Sendung werde ihr zu pornografisch (was denn sonst?!), gab sie die Sendung ab. Schnell und unfreiwillig ausgepeept hatte Verena Araghi. Ihr kennt Verena Araghi
nicht? – Genau deshalb moderierte sie „peep!” nur ein paar Mal. Und dann kam’s dicke! Naddel (die mit den angeschraubten Ballons) versuchte sich im Moderieren. Erfolglos. Kläglich gescheitert. Da half gar nichts mehr…
Aber was wirklich zählte, waren doch die netten Berichte über die schönste Sache der Welt. Da konnten Deutschlands Opis am Sonntagabend nochmal richtig in schönen Erinnerungen schwelgen. In die Jahre gekommene Paare konnten sich wertvolle Tipps abholen, die sie ein paar Minuten später selber ausprobieren konnten. Und das soll alles vorbei sein? Ja. Aber keine Sorge: Es gibt ja noch „Liebe Sünde”, „Wa(h)re Liebe” und viele packende RTL II-Reportagen, bei denen es auch weiterhin zur Sache geht!

aRTikel

Kneipen-Test: Was für ein Ambiente!

Mittwoch, den 19. Juli 2000
Tags: ,

Kneipen-Test (10): Das Restaurant im Schloss Ziethen

MAZ Oranienburg, 19.7.2000

GROSS-ZIETHEN
Okay, das Restaurant im „Schloss Ziethen” in Groß Ziethen als Kneipe zu bezeichnen, ist schon sehr gemein und deplatziert. Bloß, was soll man sonst sagen? Edel-Schuppen? Nobel-Restaurant? Keine dieser Umschreibungen trifft auf das Schloss Ziethen zu.
Beeindruckend ist schon das Ambiente des Hauses. Riesige Tische mit großen weißen Tischdecken, schweres Besteck und Kerzenständer auf dem Tisch. Wahnsinn! Wie auf einem richtigen Schloss eben. Und auf einem richtigen Schloss ist alles auch ein bisschen teurer. Der Geldbeutel armer Jugendlicher wird durch den Besuch dieses Etablissements gesprengt – also lasst euch zu besonderen Anlässen ausnahmsweise mal auf einen Familienausflug ein.
Bei schönem Wetter kann man sogar draußen sitzen. Aber Vorsicht, überprüft erst die Plastikstühle, sie können dreckig sein! Für ein Kissen oder gar einen Sitzbezug hat’s leider nicht gereicht. Auch sonst gibt es auf Schloss Ziethen einige Sachen, die bei den „leicht erhöhten” Preisen besser gemacht werden könnten. Unappetitliche Ränder im Krüglein mit der Kaffeesahne lassen die Hausfrau schon erblassen. Auch der Service lasst zu wünschen übrig. Das Besteck darf man sich selbst von einem großen Teller angeln. Bei einer „normalen” Kneipe wäre das egal, aber bei einem Haus von diesem Rang ist das wohl zuviel verlangt!
Und da wir schon beim Besteck sind: Das könnte auch sauberer sein. Nicht jedes Besteck eignet sich auch für die Spülmaschine. Die Teller werden allerdings sowieso nicht sehr beschmutzt. Denn für den üppigen Preis gibt es leider ein weniger üppiges Mahl. Aber wer noch Hunger und Geld hat, kann ja auf dem Rückweg nach Hause mal kurz am Imbiss halten.

RTZapper

Media-Analyse II/2000

Dienstag, den 18. Juli 2000
Tags: , , , ,

Es ging mal wieder ein gewaltiger Ruck durch die Chefetagen der Radiosender in Berlin und Brandenburg. Es wurde nämlich die neueste Media-Analyse veröffentlicht, die besagt, welche der vielen Radio-Stationen bei den Hörern am beliebtesten sind. Wobei das wirklich Interessante dabei ist, wie darauf reagiert wird.
Das beste Beispiel für eine gute Interpretation dieser Analyse lieferte eindeutig „Hundert,6″. Vor einigen Jahren war man noch die unangefochtene Nummer Eins in der Region. Und jetzt? Abgeschlagen auf Platz Sieben. Aber Moment mal! „Hundert,6″ ist ja jetzt ein informationsorientiertes Radioprogramm mit viel Wort und wenig Musik! Da ist man gar nicht überrascht, dass nicht mehr so viele Leute zuhören! Aber solange man immer noch besser als das öffentlich-rechtliche „InfoRadio” ist, ist man zufrieden! So ändern sich die Zeiten, so kann man sich die. Ergebnisse schön reden.
Wenn man sich schon nicht mit den Großen vergleichen kann, tut man es eben mit den Kleinen!
Beim Berliner Rundfunk 91!4″ ist man wenig erfreut über die Media-Analyse. Nach der neuesten Erhebung schubste „94.3 r.s.2″ den Oldiesender vom Nummer-Eins-Thron. Wirklich bedauerlich! Aber andererseits: Erstmals wurde eine neue Umfragetechnik erprobt, da kommen eben andere Zahlen heraus, argumentierte man beim Sender.
Richtig erfreulich ist aber, dass endlich auch „Radio Eins” vom ORB auf dieser ominösen Hitliste vorkommt. Sage und schreibe knapp 40 000 Hörer schalten den Sender regelmäßig ein. Bisher waren die Hörerzahlen des Senders so niedrig, dass sie erst gar nicht ermittelbar waren. Die neuen Zahlen werden Radio Eins hoffentlich einen großen Auftrieb geben, denn die Leute in Potsdam haben es wirklich verdient!

RTZapper

Talk, Talk, Talk

Sonntag, den 9. Juli 2000
Tags: , ,

SA 08.07.2000, 19.00 Uhr, ProSieben

Ich habe geweint, geweint, geweint als ich diese Nachricht gehört habe: ProSieben nimmt Jessica „Die-Frau-des-ehemaligen-Tennisstars-Michael-Stich-die-auch-auf-eigenen-Bei-nen-stehen-will-es-aber-nicht-kann-nur-sie-weiß-es-nicht” Stockmann die Informationssendung “Talk, Talk, Talk” weg. Schade, schade, schade. Wirklich! Dabei ist das gerade so schön mit dem Ehepaar Stich. Zuerst darf er, Michael, ran. Sonnabends und sonntags moderiert er die Show „Der Maulwurf”. Am Sonnabend kommt im Anschluss seine Frau. Jessica mit dem als Highlights getarnten Talkmüll der vergangenen Woche.
Und wir werden sie echt vermissen, die Jessica, Ihre Spontanität. Ihren Humor. Und überhaupt. Ich würde gern mal wissen, wie lange Jessica „Ich-tu ‘-mal-so-als-ob-ich-den-Beitrag-gesehen-hätte-und-ihn-so-gar-verstanden-habe” Stockmann braucht, um ihre tollen Moderationen auswendig zu können.
Und was passiert denn jetzt bloß mit ihr? Bekommt sie nun beim DSF eine Sendung mit den Highlights aller Action-Shows (”Action, Action, Action”)? Darf sie dann auch über die Höhepunkte ihres Mannes (in seiner Show natürlich) berichten? Heißt es dann: „Da war Michi-Schatzi aber wieder putzig, hihi!”? Oder wird sie ganz einfach in Vergessenheit geraten (was natürlich das Beste wäre)?
Übrigens: „Talk, Talk, Talk” wird bald moderiert von der “Glücksrad”-Buchstabenumdreherin von Kabel 1, Sonya Kraus. Wird sie es besser machen?

RTZapper

Smile & Fly Airplay Charts

Sonntag, den 2. Juli 2000
Tags: , ,

SO 02.07.2000, 104.6 RTL/Power Radio 4

Neuerdings geht uns Arabella Kiesbauer nicht mehr nur im Fernsehen auf den Keks, Nein, dachte sie sich – Arabella-Fans wollen noch mehr Arabella! Alle beide. Und diese beiden Fans haben sich aufgerafft und ihr einen zwei- ach was, dreizeiligen Fanbrief geschrieben! „Arabella, wir wollen mehr von dir!”, stand da. Und da dachte sich Arabella, „wenn meine Fans das wünschen, mache ich das auch”.
Und Arabella wäre nicht Arabella, wenn sie nicht eine ganz besondere Radioshow moderieren würde: Die „Smile & Fly-Airplay-Charts”. Großartig! Diese Sendung wurde vom Fleck weg von so ziemlich allen Radiostationen Deutschlands gekauft, könnte man meinen. Denn allein hier dürfen wir sie auf gleich zwei Sendern hören. Sowohl „104.6 RTL” und „Power Radio 4″ strahlen die Arabella-Show aus: Und weil’s so schön ist, gleich mehrmals. Allein bei RTL am Sonntagmorgen und Nachmittag.
Während Arabella bei ihrer ProSieben-Talkshow eine klitzekleine Spur zu laut ist, kommt der Radiohörer bei der Chartshow fast um vor Langeweile. Arabella gibt sich seriös. Darf vom Zettel tolle Sachen ablesen. „Und von Platz Fünf runter auf die Sechs …” Klasse.
Das einzig beeindruckende sind Arabellas Themenüberleitungen. In einer erzählte sie von der Möglichkeit, dass im Knast sitzende Leute in den USA die Chance bekommen, dort ihre Frau zu schwängern. Oder so. Trotz Knast. Und Puff Daddy sitzt ja auch im Knast! Und Jennifer Lopez ist mit Puff Daddy zusammen. Und von Jennifer Lopez (!) ist der nächste Song! Einzigartig! Suuuper! Weiter so!