RTZapper

Big Brother

MO 05.06.2000, 19.00 Uhr, RTL II

„Du bist nicht allein”, lautet der Titelsong von „Big Brother”. Und auch nach dem großen Finale am Freitag wird uns RTL II nicht allein lassen. Aber auch deshalb, weil der Sender ja ansonsten nicht sehr viel zu bieten hat und wir das Programm in Zukunft weiträumig „umfahren” werden. Damit das auf gar keinen Fall passieren kann, wird es auch in den nächsten Wochen Neues und Altes von den „BB “-Bewohnern geben. Die zweite Staffel startet im September, aber es wird wohl nicht das Gleiche sein. Jeder, der sich nun dafür bewirbt, weiß, was auf ihn zukommt, welcher Ruhm ihn eventuell erwarten könnte.
„Big Brother” war natürlich nur der Anfang einer großen Anzahl an so genannten Real-Life-Soaps. SAT 1 hat vor kurzem ein paar Leute auf eine einsame Insel irgendwo in den Tropen geschickt, damit sie sich dort die Koppe einschlagen können. Auch dabei werden wir demnächst zusehen dürfen. Es sei denn, RTL II gewinnt die Klage, dass das Insel-Konzept von ihnen sei und deshalb das „Insel-Duell” von SAT 1 in den Archiven verstaubt. Und das wäre doch, schade, schade, schade.
Vor allem für die netten Menschen, die auf der Insel alle schönen Gewohnheiten wie Gesicht waschen, rasieren unc Klopapier benutzen hinter sict lassen müssen. Aber zur Not können sie sich nach ihrer Rückkehr noch bei einer der anderen Real-Life-Soaps bewerben…

Hits: 3107

Ein Kommentar zu “Big Brother”

  1. gekiest.de » Blog Archiv » Inselterror und Klimaprobleme

    […] Doch lösen wir uns von den viel fliegenden Amerikanern und wenden uns wieder der Zeitleiste zu. Denn direkt im Anschluss an den Start von Survivor schickten Sat.1 und RTL 2 (in Zusammenarbeit mit dem ORF) getrennt voneinander ein paar Deutsche auf die malaysischen Nachbarinseln Simbang und Tengah. Unabhängig davon, dass sich die Kandidaten mit ein wenig Einfallsreichtum á la Tom Noland hätten besuchen können, besuchten sich die Anwälte von RTL 2, die von Sat.1. Das Berliner Landgericht wies den Plagiatsvorwurf jedoch zurück, sodass Holger Speckhahn im Juli 2000 das Das Inselduell – Nur Einer kommt durch! anmoderieren durfte. Während RTL 2 seine Version noch im Archiv zurückhielt, sprangen die auch die Spanier ins Boot (Supervivientes: Expedición Robinson), um ihre Kandidaten in Panama aus dem selbigen zu werfen. Gleiches taten noch die Belgier und Niederländer in ihrer Koproduktion Expeditie Robinson in Malaysia, bevor endlich am 12. September Expedition Robinson auf RTL 2 startete. Die Moderation übernahm der ehemalige österreichische Fußballer Volker Piesczek. Die 13 Zusammenschnitte des Geschehens liefen schlecht genug, um den Namen für immer zu begraben, jedoch gut genug, um ein Jahr später einen weiteren Versuch zu wagen. Zuvor entschlossen sich noch die Argentinier unter dem Titel Expedición Robinson ein paar Landsleute in Belize auszusetzen, die Briten ihre eigenes Survivor in Malaysia zu drehen und die Franzosen Les Aventuriers de Koh-Lanta in Thailand zu produzieren. Ulkigerweise liefen auch alle späteren Staffeln der Franzosen als Die Abenteurer von Ko Lanta – vollkommen unabhängig davon, dass sich Jacques, Pierre und Maurice mittlerweile in Panama, Costa Rica und andernorts herumtrieben. […]

Einen Kommentar schreiben: