Tagesarchiv für 24. Februar 2000

RTZapper

ZAPPER VOR ORT: Bülowbogen in Hennigsdorf

Donnerstag, den 24. Februar 2000
Tags: , , ,

DO 24.02.2000, Hennigsdorf. Media Park Nord

Wenn ihr sonnabends nicht gerade nach den Bundesliga-Ergebnissen in „ran” lechzt, könnt ihr auch mal auf die ARD schalten. Dort läuft jeden Sonnabend ab 18.45 Uhr „Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen”. Die Serie spielt mitten im Berliner Kiez. Was viele von euch aber nicht wissen werden, ist, dass die Innenaufnahmen hier in unserem schönen Landkreis Oberhavel, genauer im Media Park Nord, Hennigsdorf, entstehen. Die gesamten Kulissen für die Fernsehpraxis, aber auch Sommerfelds „Privatwohnung” sind hier auch aufgebaut.
Wenn man das Gebäude betritt, sieht man lauter erstaunlich relaxte Menschen, was vielleicht auch daran gelegen haben könnte, dass gerade Mittagspause war (um 16 Uhr!).
Als „angemeldeter Pressevertreter” durfte ich sogar bis in die Garderobe von Rainer Hunold (Dr. Sommerfeld) vordringen. Man könnte denken, dass ein Fernsehstar wer weiß was alles in seiner Garderobe rumzustehen hat. Insgesamt sah es ziemlich leer aus: eine Couch, ein Waschbecken und ein Tisch, an dem man sich für die Kameras fein macht.
Dann kam der ganz große Augenblick: Ich betrat voller Staunen die Praxis oder besser gesagt die Kulisse der Praxis von Dr. Sommerfeld. Zu dem Zeitpunkt wurden auch gerade einige Szenen gedreht. Kameramann und Regisseur gaben wichtige Anweisungen, was zu tun sei und was nicht. In den Pausen nutzte der Regisseur schon mal die Zeit, um sich um seine Mitarbeiter zu kümmern. Offensichtlich muss er gegenüber einer Produktionshelferin etwas lauter geworden sein, denn nun säuselte er ihr ein paar liebe Worte zu, während er ihr über den Kopf strich. Die (un)echten Patienten, die mit uns im Wartezimmersaßen, erzählten, dass sie hier manchmal ziemlich lange sitzen müssen, bis alle Szenen im Kasten sind. Aber trotzdem macht ihnen das so viel Spaß, dass sie dafür aus Königs Wusterhausen angereist kommen. Leider durften wir nicht als Patienten auf den Doktor warten.
Es ist übrigens erstaunlich, wie viele Medikamente hier herumliegen. Der Schütteltest zeigte zudem, dass in allen Schachteln sogar ein Inhalt darin ist, also nicht nur bloße Requisite. Die Zeitschriften im Warteraum sind dagegen schon etwas älter, von 1997 …
Wenn ihr euch in Zukunft also doch mal von „ran” in die Praxis von „Dr. Sommerfeld” verirren solltet, wisst ihr in Zukunft: Ein wichtiger Teil des Bülowbogens befindet sich in Hennigsdorf!

Hits: 2916