aRTikel

Das Millennium fällt aus!

Das neue Jahrtausend beginnt erst 2001, aber wir feiern trotzdem schon jetzt!

MAZ Oranienburg, 29.12.1999

RT/JENNY UHLIG

Dies ist die letzte Jugendseite in diesem Jahrtausend. Das klingt doch irgendwie toll, oder?! Da gibt es aber einige ganz kluge Leute, die uns die Party gründlich vermasseln wollen. Die sagen nämlich, dass das nächste Jahrtausend, das nächste Jahrhundert, das nächste Jahrzehnt erst 2001 anfängt. Wie kommen die nur darauf? Ganz einfach: Unsere Zeitrechnung ist ja keine natürliche Zeiteinheit, sondern eine von uns Menschen festgelegte. Und blöderweise hat man damals nicht mit dem Jahr „Null”, sondern mit „Eins” begonnen. Und wir müssen das jetzt ausbaden! Also nix is’ mit Millenniumsparty – verschoben aufs nächste Jahr, obwohl das doch sehr langweilig klingt: 2001! Also, ihr Schlaumeier: Lasst uns doch die Freude an der 2000 und uns jetzt das Millennium feiern!
Dennoch ist das Jahr-2000-Problem nicht vom Tisch: die Computer. In den 70-ern programmierten die Techniker nämlich nur die hintere zweistellige Jahreszahl, ohne daran zu denken, dass da irgendwann mal zwei Nullen stehen werden. Und jetzt haben wir den Salat! Die Technik wird uns überrumpeln! Wir werden alle sterben! Na gut, so weit wird’s wohl nicht kommen.
Aber sobald irgendwo auch nur ein Mikrochip zu blöd ist, das mit dem Nicht-so-ganz-Millennium zu kapieren, geht alles den Bach runter: kein Wasser, kein Geld von der Bank, die Atomwaffen könnten „aus Versehen” aktiviert werden und natürlich auch kein Strom (Schluss mit Mikro-welle, Radio, Fernsehen und vor allem Zeitung – JUGENDSEITE!).
Vorbeugende Maßnahmen sind also zu treffen. Besucht nochmal den Supermarkt eures Vertrauens (aber nicht hamstern!), fragt bei der Bundeswehr nach E-Packs, holt euch Geld nebst Kontoauszug von eurer Lieblingsbank, tankt euer geliebtes Auto auf (auch wegen der höheren Preise zum nächsten Jahr), besorgt euch Kerzen, Taschenlampen, Streichhölzer und Feuerzeuge, füllt alle Behältnisse, die ihr so zu Hause rumstehen habt, randvoll mit Wasser oder auch wahlweise mit Champagner, meidet Fahrstühle um Mitternacht und harrt der Dinge, die da kommen oder nicht.
Das Beste ist wahrscheinlich, wenn ihr eure eigene kleine Silvesterparty veranstaltet und euch dazu ein paar nette Freunde einladet. Falls wirklich etwas passieren sollte, habt ihr dann wenigstens noch einen schönen Abend gehabt. Und vielleicht können die euch auch über eure Millenniums-Angst hinweg helfen.
Eine Frage bleibt aber weiterhin offen: Momentan leben wir noch in den Neunzigern. Und dann? Kommen jetzt die Nuller? Heißt es dann im Radio: „Die neuesten Hits aus den 80-ern, 90-ern und den Nullern? Wird mangels Bezeichnung alles unter den” Tisch fallen, was von 2000 bis 2009 passieren wird? Was war denn schon groß los zwischen 1900 und 1909, ha? Alles verschwiegen, selbst die Titanic hat mit ihrem Untergang bis 1912 gewartet!
Lasst euch nicht beirren, feiert in Ruhe schlicht und einfach Silvester, wie jedes Jahr! Und wenn tatsächlich etwas passiert ist, kommt’s ja in den Nachrichten. Wenn Strom da ist.

Hits: 2068

Einen Kommentar schreiben: