RTZapper

Talk, Talk, Talk

SA 04.12.1999, 19.00 Uhr, ProSieben

Im Fernsehen wird ja bekanntlich getalkt bis zum Abwinken. Da liegt es doch nahe, einmal eine Sendung ins Programm zu hieven, in der ausschließlich die Highlights sämtlicher Gesprächsrunden zusammengefasst werden. ProSieben machte Nägel mit Köpfe und gab dieser Sendung den treffenden Namen „Talk, Talk, Talk”.
Und an sich hätte ja schon längst mal jemand auf diese Idee kommen können! Sämtliche durchgeknallte Typen werden hier noch einmal gezeigt, alle Liebesgeständnisse oder Trennungen, die in den Shows zelebriert wurden, kann man sich jeden Sonnabend um 19 Uhr noch einmal antun.
Moderiert wird diese wichtige Informationssendung von Jessica Stockmann, besser bekannt als „Die-Frau-Von-Michael-Stich-die-ab-und-zu-mal-was-im-Fernsehen-macht”. Und da sind wir eigentlich auch schon beim einzigen Makel dieser wundervollen Show. Jessica ist nämlich der Stimmungskiller schlechthin. Ihre steifen und gestelzten Moderationen kann man voll vergessen. Meistens spricht sie, als ob sie irgend welche Drogen genommen hat und sie deshalb leicht „high” ist. Dieser fast flüsterhafte Tonfall geht mir jedenfalls tierisch auf den Geist. Noch eine Kandidatin für den Preis „Schlechteste Moderatorin 1999″.
Es kann natürlich auch sein, dass es sich hierbei um eine der beiden ABM-Stellen bei ProSieben handelt. Von der zweiten Arbeitsbeschaffungsmaßnahme profitiert übrigens ihr Mann, Michael Stich. Der wird ab Januar für den Privatsender eine Spielshow moderieren. Da freuen wir uns schon ganz doll drauf!

Hits: 2918

Einen Kommentar schreiben: