RTZapper

Die Beichte der Traum-Boys

DO 15.07.1999, Bravo

Das Zentralorgan der pubertierenden Jugend in Deutschland, die Bravo, wird langsam aber sicher zum Enthüllungsblatt! Neulich erschien eine Seite unter dem Motto “Die Beichte der Traum-Boys!” Und was enthüllt wurde, hat mich zutiefst geschockt und mein Weltbild der heilen und ehrlichen Starwelt in sich zusammenbrechen lassen.
Da ist zum Beispiel Philipp. Vor einigen Monaten berichtete ich an dieser Stelle, daß sein cooler Hit “Ich will Spaß!” die Abgeh-Hymne dieses Jahres sei. So sah es hzumindest ein dahergelaufener “Musik-Journalist”. Jetzt wissen wir, daß keiner abging, schon gar nicht der Hit. Und: Philipp hatte gar keinen Spaß! Er sang dieses Lied nämlich gar nicht selbst! Shocking!! Ein anderer Sänger lieh ihm seine Stimme! Als er über eine Casting-Agentur engagiert wurde, war das Lied schon produziert. Ist die Musikwelt wirklich so falsch?
kennt ihr noch Gary Barlow, einer der Typen von Take That? Er legte nämlich eine Beichte ab, die mich in einen dermaßenen Schockzustand versetzte, daß ich fast in Ohnmacht fiel! “Ich hatte Sex mit Hunderten Mädchen!” So ist das also! In Interviews mit dem Fernsehens oder den Zeitschriften immer so tun, als sei man total abstinent (“Nein, ich habe keine Freundin! Nein, ich lasse nie einen unserer weiblichen Fans in mein Zimmer!”) und jetzt so was! Regelrechte Sex-Orgien sollen da stattgefunden haben! Einfach widerlich!
So, Mädels, ich würde sagen, ihr geht jetzt zu eurem CD-Regal, schiebt die “Ö la Palöma”-Single beiseite und kramt die alten Take-That-CDs hervor. Seht sie euch noch mal an! Dann zerbrecht sie, schmeißt sie auf den Boden und zertretet dieses Teufelswerk!

Hits: 4980

Einen Kommentar schreiben: