aRTikel

Imbiß-Test: Bei “Döner-Olli”

Der Imbiß-Test (1): “Carolli’s”

MAZ Oranienburg, 13.1.1999

Sie stehen überall an den Straßen und Plätzen herum: die Imbisse. In unregelmäßigen Abständen wollen wir euch auf dieser Seite sagen, welchen Ständen ihr dabei vertrauen könnt, und welche man …, naja, wahrscheinlich etwas seltener besucht. In diesen Tests soll es vordergründig um die Qualität des Essens, die Preise, die Bedienung und das Umfeld des Standes gehen. Diese werden dann schließlich mit einem bis fünf Sternen sowie einer Gesamtnote, die einer Schulzensur entspricht, bewertet.
Der erste Testkandidat in dieser Reihe ist „Carolli’s City Snack” in der Breiten Straße in Oranienburg. An erster Stelle stehen hier die Döner, weshalb der Stand in Insiderkreisen auch einen Spitznamen hat („Komm, wir gehen zu Döner-Olli”). Und die Dinger sind sogar echt gut! Das Brot ist (meist) recht knusprig, Fleisch und Salate sind frisch. Einziger Minuspunkt: Will man mehr als eine Soße, muß man für jeweils 50 Pfennige draufzahlen. Ansonsten befinden sich sämtliche Preise auf dem durchschnittelichen Level.
Auf dem Cheeseburger sind zwar zu viele Zwiebeln drauf, aber sonst: Das Fleisch schmeckt, der Käse ist zerlaufen – wie es sein soll. Bockwürste sind hier ganz okay, an den Pommes Frites könnte allerdings noch etwas gearbeitet werden. Die Currywurst ist dafür um so besser. Sie wird gleich per Maschine zerschnitten und mit Ketchup und Currypulver versehen – gehört zu den besten in Oranienburg. Auch über die Bedienung und das Umfeld läßt sich nichts Schlechtes sagen. Da entweder Stau oder gar nichts los ist auf der Breiten Straße hat man beim Essen meist seine Rube. Umweltfreundlich: Das Essen wird auf wieder-verwendbaren Plastiktellern serviert – Extralob!

Die Wertung:
Döner: *****
Cheeseburger: *****
Pommes Frites: ****
Currywurst: *****
Bockwurst: ****
Preise: ****
Service: ****
Gesamtwertung: Note 1-

Hits: 28

Einen Kommentar schreiben: