RTZapper

Wetten, daß…?: Solo für Götz

SA 10.10.1998, 20.15 Uhr, ZDF

Donnerstag startet in den Kinos ein brandneuer Film mit Götz George: „Solo für Klarinette” heißt das Werk. Nun werdet ihr euch sicherlich fragen, worum es da überhaupt geht und warum man sich diesen Film unbedingt ansehen sollte. Also, ich kann euch das auch nicht so ganz genau sagen, aber damit die Leute diesen Film kennenlernen, war Götzi mit seiner Filmpartnerin Corinna Harfouch am Sonnabend bei Thomas Gottschalks „Wetten, daß …?” zu Gast. Eine bessere Sendung für Film-Promotion gibt es in Deutschland nicht. Fast 14 Millionen Menschen hätten die Gelegenheit gehabt, Götzis Meisterwerk näher kennenzulernen. Wie gesagt: hätten. Leider hatte Götzi überhaupt keine Lust, ausgerechnet in DIESER Sendung seinen Film vorzustellen. Sehen doch schließlich nur die verblödeten Leute Shows wie „Wetten, daß …?”!
Dementsprechend ließ George seine schlechte Laune an dem ehemaligen Oberlehrer, aber jetzt zum Blödelheini verkommenen Gottschalk aus. Es hätte doch sowieso keinen Sinn, in diesem Rahmen für SO EINEN Film Werbung zu machen! Aber Gottschalk konterte: Vor Henry Maske hat sich auch niemand fürs Boxen interessiert, und wenn ein Schauspieler wie Gotz George nun SO EINEN Filrn dreht, könnte er auch dafür ein Publikum gewinnen.
Lieber Götzi, laß dir eines sagen: Nächstes Mal sagst du nervige Termine wie diese einfach ab und gehst zu den intellektuelleren Sendungen wie „aspekte” (mit ein paar weniger Zuschauern)! Aber wenn man in einer Show nur so rumkotzt wie du am Sonnabend, macht man KEINE Werbung für seinen Film! Vor deinem Auftritt war ich durchaus an diesem Streifen interessiert. Jetzt nicht mehr allzu sehr…

Hits: 2390

Einen Kommentar schreiben: