Monatsarchiv für Februar 1997

RTZapper

Hexe und Zottel – Von einer Liebe in Berlin

Freitag, den 21. Februar 1997
Tags: , ,

DO 20.02.1997, stern

“Hexe und Zottel: Sie ist 15, er ist 17, als sie sich kennenlernen. Und einen Sommer lang läuft für die beiden Punks fast alles gut. Dann ist es vorbei mit dem Traumpaar vom Alex – wegen eines Rings und weil das Leben eben doch verdammt schwierig ist.”
Manchmal lohnt es sich einfach doch noch zu lesen. In dieser Woche erschien im stern (9/97) die Geschichte vom zaghaften Beginn ihrer Liebe. Vom schüchternen Bekanntmachen. Vom Leben in der Szene am Berliner Alex. Von ihren Auseinandersetzungen, von Streits und von den Versöhnungen. Die freude über das Kind, das Hexe bekommt. Die Verlobung beider, vom “Seitensprung” im Drogenrausch von Zottel. Und vom besagten Ring und warum deshalb alles auseinanderfiel.
Seiten mit Gänsehauteffekt. Und man fragt sich, ob diese Geschichte denn überhaupt wahr ist.
Glückwunsch an den stern und Autor Kai Hermann.
Und der Rat an euch, die betreffende stern-Ausgabe zu greifen und die Geschichte durchzulesen, falls ihr es noch nicht getan habt. Es lohnt sich auf jeden Fall!

RTZapper

Endlich wieder 18 II

Sonntag, den 16. Februar 1997
Tags: ,

-> 24.1.1997

SA 15.02.1997, 21.55 Uhr, Super RTL

Ihr habt ihn schon wieder verpaßt! Und ich auch. Aber ehrlich gesagt, ich WOLLTE ihn verpassen.
Wißt ihr, wovon ich Rede?
“Endlich wieder 18″. Am Sonnabend lief der Lieblingsfilm der Super-RTL-Filmredakteure nun schon zum x-ten Mal. Und es ging schneller als ich dachte. Vor gut drei Wochen wies ich auf diesen film hin und sagte, wenn der Film wieder kommt, sag ich Bescheid.
Bescheid.
Aber nun meine bange Frage an Super RTL: Was wollt ihr damit eigentlich bezwecken? Warum zeigt ihr immer wieder den gleichen Film? Das letzt Mal vor drei (!) Wochen! Und immer der selbe Sendeplatz!
Ich sage euch: Ihr könnt den Film 100 Mal zeigen, WIR KUCKEN IHN NICHT!!! Wann merkt ihr es endlich??!!
Da ich vermute, daß es der Sender nie merkt und den Film in ein paar Wochen erneut rauskramt, werde ich mich auch bei der nächsten Ausstrahlung von “Endlich wieder 18″ wieder dazu äußern…

RTZapper

Quick-Marker

Montag, den 10. Februar 1997
Tags: , ,

Bis vor wenigen Monaten hatte ich wirklich ein ganz großes Problem: Um in meiner Programmzeitschrift, der TV Movie, den richtigen programmtag zu finden, brauchte ich waaaaahnsinnig lange zehn Sekunden. Denn in dieser Zeitschrift ist das Programm für zwei Wochen abgedruckt. Und bei 14 Tagen den jeweils richtigen herauszufinden, das ist natürlich ein gigantisches Problem.
Doch die TV Movie fand Abhilfe. Den Quick-Finder. Am Rand der Zeitungsseiten findet der dumme, dumme Leser jetzt eine bunte Markierung. Für jeden Tag eine andere Farbe!
Und weil die TV Movie diese grandiose Idee hatte, mußten die anderen Spielfilmzeitschriften natürlich nachziehen. Zuerst TV Spielfilm und dann TV Today.
Falls ihr allerdings immer noch nicht wißt, wie’s funktioniert (bist Du blöd!), könnt ihr ja auf Seite 3 der TV Movie nachlesen, wie man den Quick-Finder benutzt.
Übrigens, ich brauche jetzt nur noch neun Sekunden um den richtigen Programmtag zu finden.
Toll, nicht?!

RTZapper

Er weiß nicht, daß sie es weiß

Freitag, den 7. Februar 1997
Tags: , ,

DO 06.02.1997, Bravo/Auf einen Blick

Zufall oder was?!

Bravo, Nr. 7/97 – “Sprich Dich aus”, Dr. Sommer-Team:
“Als ich vor einem Jahr mal allein zu Hause war, ging ich aus Langeweile in das Schlafzimmer meiner Eltern. Dort sah ich ein Mieder meiner Mutter und verspürte Lust, es anzuziehen … Seither muß ich es immer wieder tun. Vor meinen Eltern konnte ich es bisher noch verheimlichen…”
Christoff, 14, Salzgitter

Es gibt ja nicht nur Eltern, die neugierig sind. Den Beweis dafür gab in der gleichen Woche in einer anderen Zeitschrift.

Auf einen Blick, Nr. 7/97 – “Lebensberaterin Dr. Monica Sturm antwortet”:
“Als kleiner Junge hat mein Sohn lieber mit Puppen als mit Autos gespielt… Heute ist unser junge 14 und zieht heimlich meine Kleider an. Eine Nachbarin hat ihn im Kleid und geschminkt auf unserem Balkon gesehen. Soll ich ihn daraufhin ansprechen?”

Ja, alle wissen’s. Nur we weiß nicht, daß sie es wissen. Zu dem “Problem” selbst will ich mich hier gar nicht äußern, aber vielleicht gibt es ja bei diesen beiden Leserbriefen ja tatsächlich eine Übereinstimmung…

RTZapper

Birgit und die Schlittenhunde

Montag, den 3. Februar 1997
Tags:

Neues von meiner Freundin Birgit Schrowange.
Ja, warum muß sie denn auch beweisen, daß sie wirklich ALLES kann?
Schon beim rafting, wo sie auf der reißenden Salzach ihre “Stunts” wagte, wäre sie fast ertrunken.
Und nun das.
Bei einem Schlittenhunderennen im österreichischen Schwarzach brach sich Birgit das Sprunggelenk.
Und dabei hatte sie sich gerade einen Platz im Mittelfeld erkämpft, als sich doch ihr rechter Fuß im Bremsseil verfing und umknickte!
Ein dreifacher Bruch! Gipsverband! Zwei Monate lang! “Life” muß jemand anderes moderieren.
Birgit, werd wieder gesund! Wir brauchen Dich!