Monatsarchiv für Juni 1996

RTZapper

Fußball-EM 1996: Halbfinale

Mittwoch, den 26. Juni 1996
Tags: , ,

Der Ernstfall ist da! Rinderwahn ist DOCH auf den Menschen übertragbar! Wem es an Beweisen dafür mangelt: Ein Blick in die englischen Masserblätter dieser Tage läßt keinen anderen Schluß zu. Sie erklären uns den Fußballkrieg!
“Mit schweren Herzen drucken wir diese öffentliche Kriegserklärung…” (Daily Mirror, Montag).
Ja, die spinnen doch, die Engländer!!
Nach dem Handtuchkrieg an Balearen- und Kanaren-Stränden, nach den unsäglichen Attacken auf kanzler Kohl (”aufgeblasener Führer”), nach dem angeblichen “Nacktskandal” um die deutschen Kicker läuten sie jetzt eine neue Dimension des Schwachsinns ein: “Fußballkrieg”.
Aber, bitte: Da wir uns heute auf dem Wimbley-Rasen nicht kampflos ergeben wollen, werfen wir gegen die Engländer BSE in die Schlacht: B ertis S ieger E lf!
Hoffentlich!
Viel Glück heute Abend!

RTZapper

Lindenstraße: Ausflüge

Montag, den 24. Juni 1996
Tags:

SO 23.06.1996, 18.30 Uhr, ARD

Jeder weiß: Wer die “Lindenstraße” sieht, weiß über alle Probleme der Welt Bescheid. Jedes, aber wirklich jedes Problem kommt in dieser Serie vor.
Ein auszug: Bewährung, Bisexualität, Blinde, Brustkrebs, Dokumentenfälschung, Drogen, Ehebruch, Fahnenflucht, Fehlgeburt, Gewalt, Homosexualität, Organhandel, Kidnapping, Kindesmißhandlung, Leukämie, Mafia, magersucht, Prostitution, rechtsradikalimus, Scheidung, Schwangerschaft mit 15, Spielsucht, Vergewaltigung, Zivildient, Zölibat… Und das war noch lange nicht alles.
Gestern kam ein ganz neues Thema dazu: Die lesbische Liebe. Tanja schildknecht und Sonia trieben es im Wald. Tja, sie tummeln sich eben alle in der “Lindenstraße”.
Aber liebe Macher, man kann es auch übertreiben. Dann langsam bekommt man das Gefühl, die “Lindenstraße” funktioniert nach dem Motto: “Welches Thema hatten wir denn noch nicht?”
Also ich warte noch darauf, daß über der Straße ein Flugzeug abstürzt. Oder lieber doch nicht?
Nächste Zusammenkunft: Sonntag, 18.40 Uhr.

RTZapper

“Dieser blöde Wessi-Arsch!”

Montag, den 17. Juni 1996
Tags: , , , ,

Dieser Text ist Britta Geiger aus Dresden gewidmet. Sie ist Leserin der “F.F.dabei” (TV-Today-Beilage) und schrieb folgenden Brief an die Zeitschrift: “Es ist gut, daß sich die F.F. um die vielen tollen Ost-Stars kümmert. weshalb aber geben Sie soviel Platz für den wessi Andreas Elsholz aus? Ein junger Serienstar aus dem Osten hätte mich mehr interessiert.”
In der gleichen F.F.-Ausgabe erlaubt sich die Redaktion Unglaubliches: Da steht doch tatsächlich ein Interview mit der Wessi-Tante Marie-Luise Marjan. Wie können die nur???!!! Eine aus dem Westen!! Bäh!!
Sagen Sie mal, liebe Ossi-Frau Geiger aus dem Ossi-Land Sachsen, von welchem Stern kommen Sie eigentlich? Also ich dachte, ich wohne im seit sechs Jahren vereinten Deutschland! Und da gibt es deutsche Stars – egal, ob aus Ost oder West!
Glücklicherweise wächst ja jetzt eine neue Generation von Stars heran. Von denen weiß man nicht mal, woher sie eigentlich sind. Und das ist auch richtig so.
Aber falls es Sie doch interessiert, liebe Frau Geiger, Andreas Elsholz kommt aus Berlin-Köpenick. Also aus dem Osten. Da staunen Sie, nicht wahr?!
Mit einem Gruß von Ossi zu Ossi…

RTZapper

Gute Zeiten, schlechte Zeiten (1000)

Mittwoch, den 12. Juni 1996
Tags: ,

DO 13.06.1996, 19.40 Uhr, RTL

“Was ist denn?” Morgen läuft die 1000. Folge der RTL-Dialy-Soap “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”. Hinter “Was ist denn?” steckt aber noch eine andere Tatsache: Am 11. Mai 1992 eröffnete dieser Satz die Endlosserie.
Tja, hätte RTL in dem besagten Jahr auf die Kritiker gehört, würde es “GZSZ” heute auch nicht mehr geben. Doch trotz aller Schelte und schlechter Quoten hielt RTL durch. Heute ist die Serie mit 5 Millionen Zuschauern der erfolgreichste Schaumschläger.
Wer fragt also noch nach Qualität, wenn nur die Quote stimmt?
Viele Stars (?) verdanken der Serie ihre Popularität. Ein Andreas Elsholz wäre ohne die Serie weiterhin ein unbekannter Autoschlosser. Auch die inzwischen sehr erfolgreiche Boygroup Caught In The Act hat bei GZSZ ihren Ursprung.
Übrigens: Als nächste Seifenoper peilt der “Marienhof” der ARD die 1000. an.
Also: Durchhalten heißt die Parole – oder abschalten…