Monatsarchiv für Mai 1996

RTZapper

Dirty Dancing: Kommt Teil 2?

Montag, den 27. Mai 1996
Tags:

Erinnert ihr euch noch DEN Tanzfilm überhaupt? Im Jahre 1987 wurde “Dirty Dancing” gedreht – und wurde ein Riesenerfolg.
Jetzt habe ich Unglaubliches gelesen: Patrick Swayze erhielt das Angebot, ein zweites mal den Tanzlehrer Johnny zu spielen. Jennifer Grey ist als “Baby” auch wieder dabei.
Drehbuch: Die beiden treffen sich zufällig wieder. Sie nehmen an einem Flamenco-Wettbewerb teil. Und bei den heißen Rhythmen verlieben sie sich wieder ineinander (wie sosllte es auch anders sein?).
Wahrscheinlich findet die Hochzeit in Teil 3 2005 statt. Das Baby kommt 2013 in Teil 4. In Teil 5 wirds dramatisch: Babys Baby bekommt den ersten Zahn. In Teil 6…
Nein, überlegt selbst, wie es weitergehen könnte…

RTZapper

Das große Los

Mittwoch, den 15. Mai 1996
Tags:

DO 16.05.1996, 20.15 Uhr, ZDF

Schon mitbekommen? Dieter-thomas Heck moderiert ab morgen “Das große Los”. Nach big Wim, der Verjüngung durch Kuli, der Episode mit Carolin reiber und der “Goldmillion”, die besser zu Ulla Kock am Brink als zu Lippi gepaßt hätte, nun also die Wunderwaffe Heck.
Mensch, Mensch: Auf der Warteliste der jungen Nachwuchskräfte stehen wahrscheinlich Heinz Schenk, Karl Moik, Norbert Blüm, Blacky Fuchsberger und der papst. Und Frau Schreinemakers kommt ja zur Zeit nicht in Frage – sie ist schwanger. Wie unangenehm…

RTZapper

Schreinemakers live

Freitag, den 10. Mai 1996
Tags:

DO 09.05.1996, 21.00 Uhr, SAT1

Margarethe Schreinemakers ist im Schwangerschaftsurlaub. Jetzt gibts also quasi “Wontorra live”. Ihr Vetreter Jörg Wontorra muß jetzt stunenlang üben, Zwiebeln zu schneiden, um perfekt betroffen zu sein.
Es hätte mich echt nicht überrascht, wenn im letzten Monat “Schreinemakers live” aus dem Kreißsaal gekommen wäre.
Hat man das der Frau überhaupt angeboten oder hat Fred Kogel da wieder etwas versäumt?

RTZapper

Bärbel Schäfer

Montag, den 6. Mai 1996
Tags: , ,

MO 07.05.1996, 14.00 Uhr, RTL

Wenn die Uhr die 14. Stunden vollmacht, atmet der Talkshow-Junkie auf. Die talkshowlose Zeit (13 bis 14 Uhr) ist zu Ende. Endlich kommt SIE – Bärbel Schäfer.
Jede Talkshow hat ja seinen eigenen Charakter. Hans Meiser ist bieder und ordentlich. Ilona Christen die Tränendrüse der Nation. Jürgen Fliege mit seinem Betroffenheitstalk. Arabella Kiesbauer, die Talkshow, die schwindelig macht.
Aber bei Bärbel geht’s so richtig zur Sache. Da wird nicht so einfach bieder dahergeschwafelt. Nein, nein, hier wird so richtig gestritten.
Da beschimpft eine junge Frau ihre Schwiedermutter, die umittelbar neben ihr sitzt, dem Weinen nah ist und schließlich das Studio verläßt. Das sind so die Situationen, in denen die liebe Bärbel ein wenig hilflos wirkt.
Na ja, Hauptsache die Quote stimmt.
Neulich aber mein Lieblingsthema der letzten Zeit beim Schäfertalk: “Ich will nicht arbeiten.” Sieben oder acht leicht asozial aussehende Individuen (sorry, aber so sahen die nun mal aus…) saßen da rum.
Eine von ihnen macht auf Kunst. So was kann kein anderer: Sie nimmt Handzettel und krakelt da ein paar Strichmännchen drauf. Empört war die “Künstlerin”, als das Publikum doch tatsächlich darüber lachte. “Können Sie das etwa?” Sie hofft, die “Zeichnungen” verkaufen zu können.
Also ich biete 2 Pfennige. Vielleicht auch weniger…